"Feuer und Flamme in der Eiszeit": Wie wir wieder für den Glauben brennen können

Licht für Seele, Geist und Verstand: 24 Kolumnen von Monsignore Florian Kolfhaus sind nun auch in Buchform erhältlich.
Foto: Pixabay / Wolfblur
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis
11 August, 2017 / 8:39 PM

Auf den ersten Blick mag es paradox erscheinen: Eine Nachrichtenagentur publiziert richtig meinungsstarke Kolumnen aus der Feder eines katholischen Priesters, um objektive Wahrheiten und Fakten zu berichten? Und dann auch noch frisch, klar und verbindlich im Ton, ohne Getue und Gefasel? Geht das überhaupt?

Und wie das geht!

Tatsächlich schreibt der Autor der nun in einem Band vorliegenden Aufsätze, die zuerst bei CNA erschienen sind, ein junger Monsignore, positiv-provozierend über die Dinge, die uns alle angehen – und wie sie mit dem zusammenhängen, was uns alle herausfordert: der katholische Glaube.
Doch wie uns Chesterton meisterhafte lehrte: Im Christentum macht oft erst das Paradoxon die Wahrheit und deren Wirkung aus. So auch in diesem Fall.

Seit der Gründung der deutschen Ausgabe der internationalen Catholic News Agency vor nunmehr einem guten Jahr gehören die Kolumnen von Monsignore Dr. Florian Kolfhaus zu den "Bestsellern" im Angebot von www.CNAdeutsch.de

Doch nicht nur sein Erfolg gibt diesem Format und seinem Autor recht. Hier geht es um etwas viel wichtigeres: Die Wahrheit und Wirkung der Frohen Botschaft unseres Herrn und Erlösers, wie sie uns die Kirche, die geliebte Braut Christi, lehrt.

In einer Zeit, in der viele Katholiken Taufscheinchristen sind, die über ihre Kirche nur durch säkulare Medien (des-)informiert werden; in einer Zeit, in der viele die Kirche nur “von außen” kennen; in so einer Zeit, in der selbst mancher Würdenträger - der sonst so gerne Interviews zu Problemen der westlichen Wirtschaft gibt - gegenüber seinen Gläubigen und Priestern sprachlos bleibt, wenn es um katholische Katechismuswahrheiten geht; ja, in dieser Zeit tut ein feuriges Wort gut, das wenigstens für einen Moment die Nebel lichtet.

Es braucht gerade heute “frech-fromme” Kolumnen, die eigentlich immer die gleiche Botschaft haben: “Es ist schön, katholisch zu sein!” Es sind gerade diese Kolumnen, die das, was uns der heilige Papst Johannes Paul II. und seine Nachfolger auf die Fahnen geschrieben haben: Den Aufruf zur Neu-Evangelisierung. Wie das geht – und dabei auch noch unterhaltsam, lebensnah und doch mit dem heilsamen Tiefgang, der Geist und Seele reinigt und beschwingt: All dies zeigt die kleine, aber feine – nach den Leserstimmen bewertete – Auswahl von Kolumnen von Monsignore Kolfhaus.

"Feuer und Flamme in der Eiszeit: 24 Kommentare, wie Katholiken wieder für den Glauben brennen können" ist erschienen bei Christiana im fe-Medienverlag.