Papst Franziskus betet für die Opfer von Hurrikan Harvey

Papst Franziskus feiert die heilige Messe in Guayaquil in Ecuador am 6. Juli 2015.
Foto: CNA / L'Osservatore Romano
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Papst Franziskus betet für die Opfer von Hurrikan Harvey und die Rettungskräfte. In einem Brief an Kardinal Daniel DiNardo, Erzbischof von Galveston-Houston und Vorsitzender der US-Bischofskonferenz (USCCB) drückt der Pontifex seine "spirituelle Nähe und pastorale Sorge" für alle betroffenen Menschen aus.

Wie in solchen Fällen üblich ist das Schreiben von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichnet. Darin teilt der Papst mit, dass "der tragische Verlust von Leben und die weitreichende materielle Zerstörung dieser Naturkatastrophe ihn tief bewegt" habe.

Der Wirbelsturm, der vergangene Woche Houston erreichte, ist der heftigste Hurrikan in Texas seit einem halben Jahrhundert. Die Zahl der Todesopfer liegt mittlerweile bei 37; tausende Menschen sind obdachlos, viele weitere mussten evakuiert werden, berichten Medien. Mittlerweile hat der Sturm Louisiana erreicht. 

Das könnte Sie auch interessieren:

;