So holte sich Papst Franziskus ein "blaues Auge"

Papst Franziskus bei der heiligen Messe in Cartagena
Foto: José Miguel Gómez / Conferencia Episcopal Colombiana
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

So holte sich Papst Franziskus bei der Kolumbienreise ein "blaues Auge": Vom umringten Papamobil aus grüßte der Pontifex in Cartagena die Pilger, als der Wagen abrupt bremsen musste - just in dem Moment, in dem Franziskus nach einem Kind reichte, dass ihm entgegengehalten wurde. 

Wie der Vatikan mitteilte, wurde Franziskus von Lorenza Perez verarztet, einer 50 Jahre alten Frau, die arme Kinder in ihrem Haus aufnimmt und bekocht. Als er deren Haus verließ, fragte ihn ein Journalist, wie es ihm geht, und er antwortete humorvoll: "Es hat mir einen Schlag versetzt".

Das könnte Sie auch interessieren: