Video: Sprengstoffanschlag auf Bischofssitz in Mexiko

Ausschnitt aus dem Video
Foto: Via ACI Prensa
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Unbekannte haben gestern einen Sprengsatz am Sitz der mexikanischen Bischofskonferenz (CEM) entzündet.

In einem Überwachungsvideo, das der Bischof von Cuernavaca, Monsignore Ramón Castro, auf Twitter geteilt hat, kann man vom Inneren des Gebäude aus den Moment beobachten, wie der Sprengkörper draußen am Eingang des Hauses explodiert.

Monsignore Castro erklärte, der "Sitz der Bischofskonferenz sei mit drei Zylinderbomben mit Benzin" angegriffen worden.  

"Ich glaube, das spiegelt die Situation Mexikos wider."

Der Leiter des Pressebüros der mexikanischen Bischofskonferenz, Armando Cavazos, gab in einer Mitteilung bekannt, dass gestern "spät nachts, gegen 1:50 Uhr, ein Sprengkörper (man weiß nicht welcher Art) an der Haustüre des Sitzes der CEM deponiert worden war.

Die Explosion verursachte "nur Sachschäden an der Türe selbst" und "niemand, weder drinnen noch draußen, wurde verletzt" sagte er.

"Die entsprechenden Untersuchungen werden nun durchgeführt. Offenbar ist das nicht der erste solcher Fälle in diesem Teil von Mexiko-Stadt" erläuterte er.

Der Generalsekretär der CEM, Monsignore Alfonso Miranda, schrieb auf seinem Twitter-Account, dass "es uns allen hier in der CEM - Gott sei Dank - gut geht, kein Mensch kam zu Schaden, es gab nur materielle Schäden."

"Wir bleiben an Ort und Stelle, beten und bauen am Frieden weiter" versicherte er.

Das könnte Sie auch interessieren: