Aus Manila in den Vatikan: Papst Franziskus ernennt Kardinal Tagle zum Präfekten

Die Kardinäle Luis Antonio Tagle (links) und Fernando Filoni.
Foto: Alan Holdren / Daniel Ibanez / beide CNA Deutsch

Der philippinische Kardinal Luis Antonio Tagle, Erzbischof von Manila, ist der neue Präfekt der als Propaganda Fide bekannten Kongregation für die Evangelisierung der Völker.

Tagle ersetzt damit ab Januar 2020 Kardinal Fernando Filoni: Dieser soll als Großmeister des Ordens der als "Grabesritter" bekannten Ritter vom Heiligen Grabe von Jerusalem fungieren, für den in den Ruhestand gehenden Kardinal Edwin Frederick O'Brien.

Die Ernennungen wurden von Papst Franziskus beschlossen.

Der väterlicherseits aus China stammende, 62 Jahre alte Tagle ist Präsident von Caritas Internationalis und wurde von Papst Benedikt XVI. im Konsistorium vom November 2012 zum Kardinal ernannt. Er wurde 1982 zum Priester geweiht und ist seit 2011 Erzbischof von Manila.

Der 73 Jahre alte Italiener Filoni leitete seit 2011 die Kongregation für die Evangelisierung der Völker. Zuvor hatte Papst Benedikt XVI. – der ihn im Februar 2012 zum Kardinal ernannt hatte – ihn zum Stellvertreter für die allgemeine Sektion des Staatssekretariats ernannt, nachdem er als Apostolischer Nuntius in Jordanien, dem Irak und auf den Philippinen tätig war. Er wurde 1970 zum Priester geweiht.

Das könnte Sie auch interessieren:

;