"Beicht-a-thon" im Einkaufszentrum bringt 120 Priester zusammen

Versöhnung mit Gott – mitten im Einkaufszentrum.
Foto: Kolumbianische Bischofskonferenz

Zwei Tage lang wurde ein Einkaufszentrum in Bogotá diese Woche zum Beichtzentrum: 120 Priester spendeten Einkäufern und Passanten das Sakrament der Versöhnung. 

Das "Gran Estación"-Zentrum öffnete vom 18. bis 19. Oktober seine Pforten der barmherzigen Initiative. Es war das zweite Mal, das Priester aus allen Teilen Kolumbiens anreisten, um die Beichte zu hören: Bereits im Oktober 2015 war der erste "Beicht-a-thon" ein großer Erfolg. Rund 70 Prozent der Bevölkerung des Landes ist katholisch.

Die Kolumbianische Bischofskonferenz teilte mit, dass die Veranstaltung – die gleichzeitig mit dem Priester-Fußballturnier stattfindet, dem "Faith Cup" – Teil des Jahres der Barmherzigkeit der Kirche sei. 

Als um 17 Uhr plötzlich überall im Shopping-Mall Priester die Beichte anboten, reagierten viele Passanten überrascht bis neugierig, doch einige stellten sich sofort an, um sich mit Gott zu versöhnen – etwa Gladys Lopez. Sie war eine der ersten Shopper, die beichtete. "Es überzeugt Dich einfach, dass Gott dir die Chance gibt, ein reines Gewissen zu bekommen und alles loszuwerden, was uns in unserem Leben belastet. Das ist eine Gelegenheit, die wirklich jeder nutzen sollte", sagte sie. 

Für Luz Estella Rey war es das erste Mal seit langer Zeit, dass sie zur Beichte ging. Danach sagte sie, sie fühlte sich nur "sehr dankbar, ohne Angst". Auch der Priester habe ihr viel Ruhe vermittelt – und Frieden. 

Zufällig mit seinen Kindern auf Besuch in Bogotá war Miguel Marquina Acevedo. Die Initiative habe ihn überrascht, sagte er. Sowohl seine Kinder als auch er selber nutzten aber das Angebot: "Es ist nicht nur eine Chance, Gott näher zu kommen, sondern auch, versöhnt zu werden, denn wir haben oft keine Zeit, in die Kirche zu gehen", sagte er.

Neben den 120 Priestern im Einkaufszentrum gab es eine zweite Gruppe Geistlicher, welche mehrere Gefängnisse der Stadt besuchte, um dort die Beichte zu hören.

Das könnte Sie auch interessieren: