Bischof Hanke ist an Corona erkrankt

Bischof Gregor Maria Hanke OSB
Foto: pde

Bischof Gregor Maria Hanke von Eichstätt wurde am Samstag positiv auf das Coronavirus getestet. "Umgehend nach Bekanntwerden des Testergebnisses hat er sich in häusliche Quarantäne begeben", teilte das Bistum am Montag mit.

"Aus diesem Grund konnte er an der Feier 300 Jahre Johanneskapelle in Rögling und an der 350-Jahr-Feier der Klosterkirche in Wemding nicht teilnehmen", so das Bistum. Alle Termine des Bischofs seien bis Freitag dieser Woche abgesagt worden.

Im November 2021 hatte Hanke alle Gläubigen aufgerufen, sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. "Gerade angesichts der schwierigen Pandemielage wollen wir uns als Christinnen und Christen gegenseitig in der Krise beistehen", so Hanke damals. "Daher bitte ich alle Gläubigen: Schützen Sie sich und andere Ihrer persönlichen gesundheitlichen Situation entsprechend durch eine Impfung gegen das Virus."

Zahlreiche deutsche Bischöfe haben bereits eine Coronavirus-Infektion überstanden. Zuletzt wurde Bischof Franz-Josef Bode von Osnabrück positiv getestet.

Das könnte Sie auch interessieren: