Bischof von Eisenstadt sagt Priestern: "Ihr seid kein Auslaufmodell!"

Bischof Ägidius Zsifkovics
Foto: screenshot / YouTube

Bischof Ägidius Zsifkovics von Eisenstadt im österreichischen Burgenland hat seine Priester bestärkt: "Ihr seid kein Auslaufmodell, Ihr habt Zukunft, Ihr werdet gebraucht!" Es gehe beim geistlichen Dienst nie um Beliebigkeit, modisches Wunschdenken oder gesellschaftliche Plausibilität, betonte der Bischof laut Kathpress im Rahmen der Chrisammesse am Mittwoch.

Gleichzeitig warnte Zsifkovics mit Papst Franziskus: "Die Superman-Priester enden alle schlecht. Der zerbrechliche Priester, der seine Schwächen kennt und mit dem Herrn über sie spricht, dem wird es gut gehen."

Nicht nur die Geistlichen seien zur Heiligkeit berufen, betonte der Bischof der östlichsten Diözese in Österreich. "Ob Getaufte, Gefirmte, Geweihte oder Ordenschristen – wir alle sind gefordert, die gemeinsame Berufung aller Getauften zu entdecken, die Verantwortung für das Evangelium zu übernehmen und uns aktiv am Weg und an der Sendung der Kirche zu beteiligen."

"Ihr alle seid Volk Gottes, dazu seid Ihr berufen", rief Zsifkovics aus. "Ihr habt Teil am priesterlichen, prophetischen und königlichen Amt Christi und seid zu den Menschen durch Taufe und Firmung gesalbt und gesendet."

Die sieben Sakramente der Kirche seien "keine theologische Erfindung irgendwelcher Kirchenfunktionäre, keine Reliquien der Vergangenheit, kein Produkt kirchlicher Tradition, keine Zauberformel, nicht einmal ein spirituelles Highlight". Sie seien vielmehr "die greifbare Wirklichkeit Gottes".

Das könnte Sie auch interessieren: