Glückwünsche und Gebet: Papst gratuliert neuem Kaiser von Japan

Papst Franziskus
Foto: CNA / Petrik Bohumil
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Papst Franziskus hat dem neuen Kaiser von Japan, Naruhito, per Telegramm gratuliert und ihm seiner Gebete versichert.

"Ich richte an Seine Majestät meine herzlichen Grüße und besten Wünsche anlässlich der feierlichen Thronbesteigung, und ich versichere Ihm meiner Gebeten, dass er in seinem hingebungsvollen Dienst an der Nation immer mit den Gaben der Weisheit und Kraft ausgestattet sein möge".

Darüber hinaus vermittelte er allen Mitgliedern der kaiserlichen Familie und dem gesamten japanischen Volk seinen Segen.

Am 30. April hatte der bisherige Kaiser Akihito - nach 31 Jahren im Amt - seine Herrschaft beendet. Einen Tag später folgte sein 59-jähriger Sohn Naruhito in einer kurzen Zeremonie im Kaiserpalast in Tokio ihm auf den Thron.

Die katholische Kirche in Japan zählt etwa 500.000 Gläubige - weniger als 0,5% der Gesamtbevölkerung.

Papst Franziskus hat bei mehreren Gelegenheiten seinen Wunsch geäußert, das asiatische Land zu besuchen. Auf dem Flug von Rom nach Panama anlässlich des Weltjugendtages sagte der Papst einem japanischen Journalisten, dass er im November 2019 nach Japan reisen werde. Dies werde noch geprüft, hieß es später dazu seitens des Presse-Amts des Vatikans.

Das könnte Sie auch interessieren: