Guatemala: Pastorale Mitarbeiterin ermordet

Kruzifix (Symbolbild)
Foto: Unsplash / Chris Barker (CC0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Eine Lehrerin und pastorale Mitarbeiterin der Pfarrei Unserer Lieben Frau von Guadalupe in Suchitepéquez ist ermordet worden.

Das meldet die Agentur "Fides".

Diana Isabel Hernández Juárez (35) war unter anderem Beauftragte für Umweltpastoral, teilte der Verein "Mujeres Madre Tierra" mit.

Die Lehrerin nahm offenbar am Samstag, dem 7. September, an einem Bibeltag in der Gemeinde Monte Gloria teil, als sie von zwei Personen angegriffen wurde.

Die Täter schossen auf die Pfarrei-Mitarbeiterin und flohen dann vom Tatort. Die Lehrerin erlag im Krankenhaus in Tiquisate ihren schweren Verletzungen.

Diana Isabel Hernández Juárez war in der Region bekannt, weil sie mehrere Projekte, darunter einen "Familiengarten" und "Städtische Baumschulen" sowie Aufforstungsprojekte in mehr als 32 ländlichen Gemeinden auf den Weg gebracht und geleitet hatte.

Der Verein "Mujeres Madre Tierra" und die katholische Pfarrgemeinde Suchitepéquez haben die Behörden gebeten, den Fall rasch zu klären und die Täter so bald wie möglich zu ermitteln.

Das könnte Sie auch interessieren: