"Herzliches Gespräch": Bundeskanzlerin Merkel von Papst Franziskus empfangen

Freundlicher Empfang für Angela Merkel: Papst Franziskus begrüßte die scheidende deutsche Regierungschefin im Apostolischen Palast des Vatikans am 7. Oktober 2021.
Foto: Vatican Media / CNA Deutsch

Papst Franziskus hat am heutigen Donnerstag im Apostolischen Palast des Vatikans Bundeskanzlerin Angela Merkel empfangen. Anschließend traf die scheidende Regierungschefin und CDU-Politikerin mit Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin zusammen, der vom Außenminister des Vatikans, Erzbischof Paul Richard Gallagher begleitet wurde, wie der Heilige Stuhl am 7. Oktober mitteilte.

Bei den "herzlichen Gesprächen" sei es um die "guten bilateralen Beziehungen und die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen dem Heiligen Stuhl und Deutschland" gegangen, hieß es weiter. Besprochen haben man auch "Fragen von beiderseitigem Interesse". Man sei sich einig gewesen, "dass es ratsam ist, die Zusammenarbeit zur Bewältigung der vielfältigen Krisen, insbesondere der Folgen der Gesundheitskrise und der Migration, wieder aufzunehmen", teilte das Presseamt des Vatikans weiter mit.



Der letzte Besuch von Angela Merkel bei Papst Franziskus liegt bereits vier Jahre zurück. Vor der Bundestagswahl 2017 hatte der Pontifex die Kanzlerin zur Privataudienz empfangen. Wie "Vatican News" berichtete, habe Merkel vor ihrer Audienz am Donnerstagmorgen in Rom ein kirchliches Kinderschutz-Institut besucht. Dabei sei es auch um die Frage der moralischen Verantwortung von Bischöfen für die Aufarbeitung von Missbrauch gegangen. Dessen Leiter, der deutsche Jesuitenpater Hans Zollner, sagte gegenüber Vatican News, die Kanzlerin habe sich bei ihm erkundigt „über die Verbindungen, die wir mit der Wissenschaftswelt insgesamt und auch zu den Regierungen haben“ sowie über die „Herausforderungen, die sich an einer Universität in einem Kontext stellen, in dem es interkulturell und interdisziplinär zugeht“.

Die Pastorentochter Angela Merkel (geboren am 17. Juli 1954) ist selbst evangelisch und seit 2005 Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland. Sobald die Regierungsbildung nach der Bundestagswahl im September 2021 abgeschlossen ist, endet ihre 16-jährige Amtszeit.

Das könnte Sie auch interessieren: