Kardinal Coutts: Christen und Muslime gemeinsam für Frieden in Pakistan

Kardinal Joseph Coutts in Rom am 27. März 2015 im Interview mit CNA über Angriffe auf Christen.
Foto: Petrik Bohumil / CNA Deutsch
Previous Next
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Zu Frieden und Brüderlichkeit zwischen Christen und Muslimen in Pakistan hat der Erzbischof von Karatschi, Kardinal Joseph Coutts, aufgerufen.

"Wir müssen vereint sein und ethische und moralische Werte fördern, die Menschheit lieben und respektieren und daran arbeiten, Frieden und Harmonie in unserer Gesellschaft und in unserem Land zu schaffen. Wir gehören verschiedenen Glaubensrichtungen an, aber wir müssen einen Schritt nach vorne machen, um im Geiste der Brüderlichkeit zu leben", so Coutts bei einer interreligiösen Begegnung des St. Patricks-Kollegs in Karatschi, an der über 200 Personen teilnahmen.

Der Kardinal forderte die Anwesenden nachdrücklich auf, "sich für die Förderung und Stärkung von Frieden und Harmonie in ihren jeweiligen Herkunftsstädten einzusetzen".

Im Gespräch mit der Agentur "Fides" erklärte der Kardinal: "Die Anwesenheit von gläubigen Muslimen, die unsere Brüder und Schwestern sind, ist bedeutend und drückt den Wunsch aller aus, in Frieden und Harmonie zu leben. Wir schätzen die guten Werke und die Bemühungen aller, eine friedliche Gesellschaft aufzubauen."

Pater Saleh Diego, Generalvikar der Erzdiözese Karatschi, sagte: "Unter der Führung von Kardinal Coutts vermehren sich die Möglichkeiten und Begegnungen zwischen Menschen unterschiedlichen Glaubens, Christen, Muslimen und Hindus. Es herrscht Freude daran, Gedanken und Ideen auszutauschen, um Botschaften der Hoffnung und des Friedens in Pakistan zu verbreiten".

Zahid Latif von der islamischen Organisation "Tehrek-e-Minhaj-ul-Quran", bestätigte: "Wir tun viel, um Frieden und interreligiöse Harmonie zu fördern. Unsere gesamte Gemeinschaft steht Kardinal Coutts nahe und unterstützt die seine Vision, Pakistan zu einem Land zu machen, in dem Wohlstand, Frieden und Wohlstand herrschen ".

Der Dekan des St. Patrick's College in Karatschi, Shamim Khursheed, betonte: "Die katholische Gemeinschaft Pakistans steht seit Beginn ihrer Geschichte im Dienste der Nation und ist in allen Bereichen der Demokratie und des sozialen Lebens engagiert, insbesondere in den Bereichen Bildung und Gesundheitswesen. Wir arbeiten ohne Diskriminierung von Glauben, Kaste, ethnischer Zugehörigkeit und Kultur und erwarten von allen Bürgern Pakistans den gleichen Ansatz."

Von etwa 207 Millionen Einwohner Pakistans sind 96,1 Prozent Muslime. Die 2,4 bis 3 Millionen Christen machen knapp zwei Prozent der Bevölkerung aus. Davon sind etwa eine Million Katholiken.

Das könnte Sie auch interessieren: