Mann in Los Angeles zerstört Wandbild der Muttergottes mit Vorschlaghammer

Pfarrer Vito Di Marzio von der Pfarrei St. Elisabeth von Thüringen vor dem Wandbild der Muttergottes von Guadalupe
Foto: Foto: St. Elisabeth of Hungary, Van Nuys, CA / Facebook

Ein maskierter Mann hat vergangene Woche in einer Pfarrei der Erzdiözese Los Angeles mit einem Vorschlaghammer auf ein Wandbild der Muttergottes von Guadalupe ein, wie die Catholic News Agency (CNA) berichtete.

"Das Bild Unserer Lieben Frau an der Cedros Avenue wurde schwer vandalisiert. Dies ist einer unserer traurigsten Momente", heißt es auf der Internetseite der Pfarrei St. Elisabeth von Thüringen in Van Nuys, Kalifornien.

Die Aufnahmen der Sicherheitskamera zeigen, wie ein Mann am 21. April um 1:40 Uhr in der Nacht 13 mal auf das 35 Jahre alte Wandbild der Pfarrei einschlägt, so die Pfarrei in ihrer Stellungnahme

Sie nannte die Schändung einen sakrilegischen Akt gegen die Gottesmutter und bat um Spenden, um die Kacheln des Wandgemäldes zu restaurieren. Die Pfarrei kündigte außerdem an, zur Sicherheit eine Plexiglasverkleidung um das Wandgemälde herum zu installieren. Spenden für die Restaurierung oder für das Plexiglas können über die Website der Gemeinde eingereicht werden.

"Ich war sprachlos, es war unglaublich", sagte Pfarrer Vito Di Marzio gegenüber KTLA5 News.

"Für mich ist es tatsächlich so, als würde man es seiner eigenen Mutter antun", sagte Schwester Angelie Marie Inoferio, Rektorin der St. Elisabeth-Schule.

"Wir können nicht beurteilen, was wirklich in ihm vorgeht. Vielleicht ist es ein Schrei nach Hilfe," sagte Inoferio. Sie erklärte, sie bete für die Bekehrung des Täters.

Die Gemeinde hielt letzte Woche einen Gebetsgottesdienst vor dem vandalisierten Wandbild ab, bei dem die Anwesenden den Rosenkranz beteten und Marienlieder sangen.

Der Akt des Vandalismus folgt zahlreichen anderen Vorfällen in katholischen Pfarreien in Kalifornien und den Vereinigten Staaten in den letzten Monaten sowie im vergangenen Jahr.

Das könnte Sie auch interessieren: 

 

 

;