Neuer Direktor der Vatikanbank ernannt

Die Kuppel des Petersdoms im Vatikan, gesehen vom Augustinianum.
Foto: CNA/Petrik Bohumil
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Papst Franziskus hat als neuen Direktor des Istituto per le Opere di Religione (Institut für die religiösen Werke), der sogenannten Vatikanbank, den Italiener Gian Franco Mammi ernannt.

Dies gab das Pressebüro des Heiligen Stuhles in einer Mitteilung bekannt, in der ebenfalls die Ernennung des Aufsichtsrats des IOR verkündet wurde. Mit dessen Leitern hielt Papst Franziksus ein zwanzigminütiges Treffen ab.

Mammi wird in seinem Amt vom ebenfalls italienischen Giulio Mattietti unterstützt, bis von der Einrichtung ein neuer Vizedirektor gewählt sein wird.

Der 59-jährige Mammi begann seine Karriere im IOR im Jahr 1992 als Kassenführer. In den vergangenen 23 Jahren hat er in unterschiedlichen Leitungspositionen umfangreiche Erfahrungen sammeln können. Er war unter anderem stellvertretender Chef des Nachlassbüros und Direktor der Einkaufsabteilung.

Die Leitung des IOR ist für sämtliche operative Tätigkeiten des Unternehmens zuständig und wird auch von einer Kommission von Kardinälen verwaltet, einem Prälaten, der mit der Geschäftsführung betraut ist, und einem Rechnungsprüferausschuss sowie einem Aufsichtsrat.