Nach Großbrand der Pariser Kathedrale: Notre Dame soll wiederaufgebaut werden (6. UPDATE)

Feuerwehrleute löschen Flammen, die am Dach der Kathedrale Notre-Dame in Paris lodern.
Foto: Francois Guillot/AFP/Getty Images
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Notre Dame von Paris in Flammen: Bilder von einem gewaltigen Brand, dessen meterhohe Flammen und Rauch aus dem Gewölbe der weltberühmten Kathedrale schlagen, haben weltweit am heutigen Montag Betroffenheit, Trauer und Entsetzen ausgelöst. 

Erst nach einem stundenlangen Einsatz gelang es den über 400 Feuerwehrleuten vor Ort, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Feuersbrunst hatte bis dahin die Spitze des Wahrzeichens des Katholizismus in Frankreich gestürzt und weite Teile des Gebäudes verwüstet.

Gerettet werden konnte der kostbare Kirchenschatz der Kathedrale, darunter die Dornenkrone Jesu Christi. Das bestätigte ein Sprecher des Doms, Patrick Chauvet, gegenüber Medien.

Präsident Emmanuel Macron sagten den Wiederaufbau des über 800 Jahre alten gotischen Gotteshauses zu.

Der Brand brach nach bisherigen Erkenntnissen gegen 19 Uhr am 15. April aus. Bald hatte es den 96 Meter hohen Dachreiter ergriffen. Die Spitze und schließlich weite Teile des Dachs der Kathedrale waren gegen 20 Uhr eingestürzt. Die Polizei evakuierte die Straßen um das Gotteshaus auf der Seine-Insel Isle de la Cité.

Augenzeugen filmten den Brand der Kirche, die jährlich von Millionen Besuchern besichtigt wird und ein Wahrzeichen des Katholizismus in Frankreich und ganz Europa ist.

Betroffene Katholiken knieten spontan in den Straßen von Paris und beteten das Ave Maria.

Das gesamte Ausmaß der Zerstörung ist zur Stunde noch unklar, doch vermögende Spender haben bereits ihre Unterstützung für einen Wiederaufbau angekündigt.

Über die möglichen Brandursachen wird derzeit noch spekuliert. Die Ursache ist jedoch bislang völlig unklar. Ein Grund für die vielen Spekulationen ist unter anderem, dass - wie CNA Deutsch berichtete - bislang unbekannte Täter seit Wochen Anschläge auf Kirchen in Frankreich verüben. Doch Hinweise darauf, dass es sich um Brandstiftung oder ein anderes Verbrechen gehandelt hat, gibt es bislang keine. Zudem sollen einigen Berichten zufolge im Bereich der Ausbruchsstelle des Feuers Arbeiten stattgefunden haben. 

LETZTES UPDATE um 8:08 Uhr am 16. April 2019.

Das könnte Sie auch interessieren: