Papst auf dem Flug nach Panama: Besuche im November Japan

Vor dem Abflug traf Franziskus sich mit jungen Migranten aus mehreren Ländern

Einen Panama-Schal hat Papst Franziskus auf dem Flug zum Weltjugendtag am heutigen 23. Januar erhalten
Foto: Vatican Media / CNA Deutsch
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Im November 2019 wird Papst Franziskus Japan besuchen: Das hat der Pontifex persönlich Journalisten auf dem Flug nach Panama gesagt.

Offiziell bestätigt hat der Vatikan die Reise noch nicht: Der kommissarische Leiter des Presse-Amtes sagte, das Vorhaben sei noch in der Untersuchungsphase. Zuletzt hat im Jahr 1981 ein Papst das Land in Fernost besucht: Der heilige Johannes Paul II. war bislang der einzige Papst, der Japan besucht hat.

Er würde auch gerne den Irak bereisen, so Franziskus auf Frage eines Pressevertreters. Bereits im Februar 2018 hatte der chaldäische Patriarch Louis Raphael I. Sako den Pontifex eingeladen, wie CNA Deutsch berichtete. Nach wie vor gebe es jedoch Sicherheitsbedenken, so der Papst im Flugzeug zu Journalisten.

Papst Franziskus reist zum 15. Weltjugendtag nach Panama. Die große Versammlung katholischer Jugendlicher, die alle zwei bis drei Jahre stattfindet, findet in diesem Jahr zum ersten Mal in Mittelamerika statt. Franziskus wird den WJT vom 23. bis 28. Januar besuchen.

Link-Tipp: Überblick und Programm des Weltjugendtages 2019 in Panama.

Vor der Abreise begrüßte der Papst eine Gruppe junger Migranten in der Residenz Santa Marta im Vatikan.

Die Migranten sind nach Angaben des Vatikans zwischen 13 und 17 Jahre alt und kommen aus Tadschikistan, Ägypten, Salvador und Venezuela. Alle sind derzeit im "Pedro Arrupe Zentrum" untergebracht, einer Einrichtung für Migrantenfamilien und unbegleitete Minderjährige in Rom.

Das könnte Sie auch interessieren:

;