Papst Franziskus am Palmsonntag: Der wahre Triumph findet sich in der Demut Christi

Papst Franziskus bei der heiligen Messe am Palmsonntag, 14. April 2019
Foto: Daniel Ibanez / CNA Deutsch
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Am Palmsonntag hat Papst Franziskus vor der Versuchung des "Triumphalismus" gewarnt und die Katholiken ermutigt, auf dem Weg der Demut und des Gehorsams Jesu zu folgen –so, wie in seinem Leiden veranschaulicht wird.

"Fröhliche Jubelrufe am Eingang Jesu nach Jerusalem, gefolgt von seiner Erniedrigung. Festliche Schreie gefolgt von brutaler Folter. Dieses doppelte Geheimnis begleitet uns jedes Jahr beim Eintritt in die Karwoche", sagte Papst Franziskus in seiner Predigt am 14. April.

Der Papst betete um die Gnade, "dem Beispiel unseres Erlösers der Demut im Glauben zu folgen, seine Lektion des geduldigen Leidens zu befolgen und so einen Anteil an seinem Sieg über den Geist des Bösen zu verdienen".

"Demut bedeutet nicht, die Realität zu leugnen. Jesus ist wirklich der Messias, wirklich der König", betonte Papst Franziskus.

Jesus Christus habe auf die Versuchung des "Triumphalismus" bei seinem Eintritt nach Jerusalem reagiert, indem er "an seinem eigenen Weg, dem Weg der Demut, festhielt".

Papst Franziskus erläuterte seinen Zuhörern, dass er unter "Triumphalismus" verstehe, wenn man Abkürzungen mache und faule Kompromisse eingehe.

"Brüder und Schwestern, es gibt keine Verhandlungen mit dem Kreuz: Entweder man umarmt es oder lehnt es ab", sagte der Papst.

"Echter Triumph bedeutet, Platz für Gott zu schaffen", so der Pontifex. Der einzige Weg, diesen echten Sieg zu erringen, sei, sich seiner selbst zu entleeren: "Schweigen, beten, Erniedrigung annehmen", fuhr Franziskus fort.

"Jesus zeigt uns, wie wir Momente der Schwierigkeiten bewältigen können", mit "sicherer Hingabe an den Vater und seinen Erlösungswillen, der Leben und Barmherzigkeit schenkt", erklärte das Oberhaupt der Kirche.

Der Papst betonte die Bedeutung des "Schweigens Jesu" während seiner Passion. "Durch unser stilles Zeugnis im Gebet legen wir uns selbst und anderen Rechenschaft für die Hoffnung, die in uns liegt", sagte er.

"Unser Platz der Sicherheit wird unter dem Mantel der heiligen Mutter Gottes sein", erklärte Franziskus. "Auf den Spuren Mariens sind unzählige heilige Männer und Frauen Jesus auf dem Weg der Demut und des Gehorsams gefolgt."

"Auf diese Weise wurde der Triumphalismus, der durch die Erniedrigung Jesu zerstört wurde, ebenfalls im Herzen seiner Mutter zerstört ".

Zum Abschluss der Liturgie betete Papst Franziskus mit der Menge den Angelus, dann wurde er mit dem Papamobil über den Petersplatz gefahren.

Palmsonntag mit Papst Franziskus

🎥 VIDEO: Der #Palmsonntag mit #Papst Franziskus 2019 - Die Höhepunkte. Lesen Sie mehr zum Thema bei www.CNAdeutsch.de

Posted by CNA Deutsch on Monday, April 15, 2019

Übersetzt und redigiert aus dem englischen Original.

Das könnte Sie auch interessieren: