Papst Franziskus an Ordensleute: Mit Hoffnung auf Gott in die Zukunft vertrauen

Papst Franziskus
Foto: Daniel Ibanez / CNA Deutsch

Mit Zuversicht auf die Zukunft des geweihten Lebens blicken: Das ist die Einladung von Papst Franziskus an die Teilnehmer der XXV. Generalversammlung der Conferencia Española de Religiososos, die vom 13. bis 15. November 2018 in Madrid zum Thema "Ich werde dir eine hoffnungsvolle Zukunft geben" stattfinden wird.

"Der Herr gibt uns Hoffnung mit seinen ständigen Botschaften der Liebe und seinen Überraschungen, die uns manchmal desorientiert lassen können, uns aber helfen, unsere mentalen und spirituellen Schranken zu verlassen. Seine Gegenwart ist von Zärtlichkeit, sie begleitet uns und verpflichtet uns", schreibt der Papst in der Botschaft.

Der Pontifex betont die Rolle der Konferenz der spanischen Ordensleute. Es dürften keine Anstrengungen gescheut werden, dem geweihten Leben Spaniens zu dienen und zu ermutigen, damit es nicht an einer dankbaren Erinnerung oder einem Blick in die Zukunft mangele.

"Wir kennen die Schwierigkeiten, mit denen das Ordensleben heute konfrontiert ist", so Franziskus, "wie den Niedergang der Berufungen und die Alterung seiner Mitglieder, wirtschaftliche Probleme und die Herausforderung von Internationalität und Globalisierung, die Fallstricke von Relativismus, Marginalisierung und sozialer Irrelevanz". Doch unter diesen Umständen gehe es um Hoffnung auf Gott, "dem einzigen, der uns helfen und uns retten kann".

Papst Franziskus schließt die Botschaft: "Die Zeiten haben sich geändert und unsere Antworten müssen unterschiedlich sein. Ich ermutige euch, sowohl auf strukturelle Situationen zu reagieren, die neue Organisationsformen erfordern, als auch auf die Notwendigkeit, hinauszugehen und nach neuen Gegenwarten zu suchen, um dem Evangelium und der Liebe Gottes treu zu sein".

Das könnte Sie auch interessieren: