Papst Franziskus bekräftigt jüdisch-katholischen Dialog

Papst Franziskus
Foto: CNA / Daniel Ibanez
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Ein Appell, den jüdisch-katholischen Dialog zu vertiefen: Papst Franziskus hat sich am heutigen Mittwoch an Teilnehmer des Treffens "Menschen, Ideen und Grenzen in Bewegung" des Internationalen Komitees für katholisch-jüdische Verbindungen gewandt.

Die 24. Sitzung des Komitees findet derzeit in Rom statt.

"Wir teilen ein reiches spirituelles Erbe, das immer mehr geschätzt werden kann und muss, und im besseren gegenseitigen Kennenlernen, in der Geschwisterlichkeit und im gemeinsamen Einsatz für die anderen wächst."

In dieser Zeit der globalen Migrationskrise, der Christenverfolgung und des beunruhigenden Wiederauflebens des Antisemitismus sei Dialog wichtig, so Papst Franziskus.

Der Pontifex zitierte aus dem Buch der Sprüche im Alten Testament: "Trug ist im Herzen derer, die Böses planen, aber bei denen, die zum Frieden raten, ist Freude."

Er bete dafür, dass die Sitzung "eine Begegnung im Frieden und für den Frieden sein möge. Möge der Segen des Höchsten mit euch sein, schenke euch die Beharrlichkeit des Sanftmuts und den Mut der Geduld. Shalom!"

Das könnte Sie auch interessieren: