Papst Franziskus empfängt den Präsidenten der Republik Armenien im Vatikan

Armen Sarkassian (links) mit Papst Franziskus am 11. Oktober 2021 im Apostolischen Palast des Vatikans.
Foto: Vatican Media / CNA Deutsch

Papst Franziskus hat am Montag Armen Sarkissian, den Präsidenten der Republik Armenien, im Vatikan empfangen. Die Audienz dauerte etwa vierzig Minuten. Der 68 Jahre alte Präsident, ein studierter Physiker und Informatiker, wurde von seiner Frau und seinem Gefolge begleitet.

"Bei den herzlichen Gesprächen wurde die Zufriedenheit über die Entwicklung und Stärkung der bilateralen Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Armenien, einem Land mit alter christlicher Tradition, zum Ausdruck gebracht. Im weiteren Verlauf des Treffens wurden auch andere internationale und regionale politische Fragen erörtert", heißt es in einem offiziellen Kommuniqué des Pressebüros des Heiligen Stuhls, das das Treffen beschreibt.

Der Präsident schenkte dem Papst einen armenischen Teppich, ein Bild des Heiligen Gregor von Narek und ein Buch mit Miniaturen der armenischen Kirche. Der Papst überreichte wie gewohnt eine Sammlung seiner eigenen Apostolischen Schreiben und Enzykliken.

Armen Sarkissian traf anschließend mit Kardinal Pietro Parolin, dem Staatssekretär, zusammen. Dieser wurde von Monsignore Paul Richard Gallagher, Sekretär für die Beziehungen zu den Staaten, begleitet.

Das könnte Sie auch interessieren: