Papst Franziskus gedenkt bei Generalaudienz Don Roberto Malgesinis

Papst Franziskus betet am Hochfest Fronleichnam, 14. Juni 2020, im Petersdom.
Foto: Vatican Media

Bei der Generalaudienz am heutigen Mittwoch hat Papst Franziskus des gestern in Como getöteten Priesters gedacht. 

Ein nach offiziellen Angaben "geistig verwirrter" Migrant, der in einer Obdachlosenunterkunft lebte, tötete den 51-jährigen Priester, wie CNA Deutsch berichtete.

"Ich schließe mich dem Schmerz und dem Gebet seiner Familie und der Gemeinde von Como an, und wie sein Bischof sagte, preise ich Gott für sein Zeugnis", so der Pontifex. 

"Lasst uns in Stille für ihn und für alle Priester und Nonnen beten, die mit den Bedürftigen und Ausgestoßenen der Gesellschaft arbeiten", sagte Franziskus während der Begrüßung in italienischer Sprache in der heutigen Generalaudienz.

Don Malgesini war in der Stadt für sein Engagement für Migranten bekannt. Der Bischof von Como, Oscar Cantoni, drückte "große Trauer und Stolz der Kirche von Como über einen Priester aus". Heute Abend wird er in der Kathedrale ein Rosenkranz für Don Roberto gebetet.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;