Papst Franziskus nimmt an der Beerdigung von Kardinal Sodano teil

Papst Franziskus bei der Beerdigungsmesse für Kardinal Angelo Sodano am 31. Mai 2022
Foto: Vatican Media

Papst Franziskus hat am Dienstag an der Beerdigungsmesse des ehemaligen Kardinalstaatssekretärs Angelo Sodano teilgenommen. Kardinal Giovanni Battista Re, der Dekan des Kardinalskollegiums, leitete die Zeremonie im Petersdom.

Fotos zeigen den 85-jährigen Papst in einem Rollstuhl bei der Messe, aber laut Vatican News nahm er persönlich die "Ultima Commendatio" (Aussegnung) und "Valedictio" (Verabschiedung) vor.

Sodano, ein einflussreicher vatikanischer Diplomat des Vatikans, der bis 2019 als Dekan des Kardinalskollegiums fungierte, starb am 27. Mai im Alter von 94 Jahren.

In seiner Predigt sagte Re: "In den langen Jahren seines Dienstes am Heiligen Stuhl glaubte Kardinal Sodano fest an Christus und folgte ihm treu, indem er ihm mit Liebe und Hingabe für die Kirche und seinen Stellvertreter diente."

Re lobte die "Gaben des Intellekts und des Herzens des Kardinals, seine Sensibilität für die pastoralen Ziele des kirchlichen Handelns in der Welt, seine Weisheit bei der Beurteilung von Ereignissen und Situationen und seine Bereitschaft zu helfen, indem er in jedem Fall nach angemessenen Lösungen suchte".

Angelo Raffaele Sodano wurde 1927 als zweites von sechs Kindern in Isola d'Asti im Nordwesten Italiens geboren. Er wurde 1950 zum Priester geweiht und lehrte fast 10 Jahre lang dogmatische Theologie im Priesterseminar der Diözese, bevor er in das diplomatische Korps des Vatikans berufen wurde.

Von 1977 bis 1988 war er Nuntius in Chile und arbeitete auch in den Nuntiaturen in Ecuador und Uruguay. 1988 berief ihn Papst Johannes Paul II. in den Vatikan, wo er 1991 das Staatssekretariat übernahm. 2006 ging er in den Ruhestand.

Bei der Beerdigung sagte Kardinal Re: "In den fast 16 Jahren, in denen er der erste Mitarbeiter des Papstes war, hat er sich mit Kompetenz und Hingabe für den Frieden eingesetzt."

Die letzten Jahre des Kardinals wurden von Vorwürfen überschattet, er habe sexuellen Missbrauch vertuscht und Aufarbeitung verhindert.

Das könnte Sie auch interessieren: