Papst Franziskus und Mitarbeiter der Kurie beenden Fastenexerzitien

Papst Franziskus bei den Fastenexerzitien
Foto: Vatican Media
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Papst Franziskus und die führenden Mitarbeiter der Kurie haben ihre Fastenexerzitien beendet. 

Diese fanden vom 10. bis 15. März in der Casa del Divin Maestro in Ariccia statt, einer Stadt etwa 40 Kilometer außerhalb Roms am Albaner See. An den Exerzitien nehmen traditionell der Papst und hochrangige Mitglieder der Römischen Kurie teil, insbesondere Abteilungsleiter.

Der Pontifex dankte dem Benediktiner Bernardo Francesco Gianni, Abt des Klosters San Miniato al Monte in Florenz, für seine Leitung der Exerzitien. 

"Mich hat deine Arbeit beeindruckt, um uns in Menschliche eindringen zu lassen, so wie das Wort; und zu verstehen, das Gott sich immer im Menschlichen zeigt. Das hat er das erste Mal getan, bei der Fleischwerdung des Wortes, aber auch in den Spuren, die es im Menschlichen lässt, ist Er präsent", so der Pontifex.

Die Teilnehmer hörten zehn Betrachtungen zum Thema: "Die Stadt der glühenden Wünsche nach Osterblicken und Gesten im Leben der Welt". 

Das könnte Sie auch interessieren: