Papst Franziskus nimmt im Petersdom die Beichte ab

Der Papst spendet im Petersdom das Bußsakrament
Foto: Flickr Hernan Piñera (CC-BY-SA-2.0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Papst Franziskus wird am Freitag, den 9. März, im Petersdom im Vatikan einer Gruppe von Gläubigen die Einzelbeichte abnehmen und die Absolution erteilen. Dies gab das Presseamt des Heiligen Stuhles in einer Mitteilung bekannt.

Der Papst, der um 17.00 Uhr eine Bußandacht feiern wird, hat alle Christen eingeladen, das Bußsakrament zu empfangen als Teil des 24-stündigen "Gebetsmarathons", der vom Päpstlichen Rat zur Förderung der Neuevangelisierung ins Leben gerufen worden war und erstmals 2014 stattfand.

Jedes Jahr beichtet der Papst erst selbst, bevor er sich in den Beichtstuhl begibt, um einigen Gläubigen das  Bußsakrament zu spenden.

Der Päpstlichen Rates zur Förderung der Neuevangelisierung hat ein Formular auf seiner Website erstellt, mit dem man sich melden kann, wenn man bei Papst Franziskus beichten möchte.

Die englischsprachige Seite finden Sie hier. Pastorale Handreichungen zum Herunterladen gibt es dort zudem auf Italienisch, Polnisch, Französisch und Portugiesisch.

Das könnte Sie auch interessieren: