US-Bischof verurteilt Schießerei mit 9 Toten in Straßenbahn-Depot in San Jose

shutterstock_56280433
Foto: Foto: Carl Ballou / Shutterstock

Erzbischof Paul S. Coakley, Vorsitzender des Ausschusses für Gerechtigkeit und menschliche Entwicklung der US-Bischofskonferenz, sagte am Mittwoch, 26. Mai, dass die tragische Schießerei in einem Straßenbahn-Depot in San Jose, Kalifornien, "uns wieder einmal daran erinnert, dass etwas grundlegend Zerbrochenes in unserer Gesellschaft und Kultur mutig geprüft und angegangen werden muss."

Die Schießerei, bei der neun Menschen starben und weitere verletzt wurden, ereignete sich um 6:48 Uhr Ortszeit im Straßenbahn-Depot der Valley Transportation Authority (VTA) in San Jose, so die Catholic News Agency (CNA). Während der frühmorgendlichen Arbeitsbesprechung begann der Techniker Sam James Cassidy, 57, auf seine Kollegen zu schießen. Später nahm er sich selbst das Leben. Die Behörden erklärten am Mittwoch, dass ein Motiv noch nicht feststehe, betonten aber, dass man das Massaker als "Schießerei am Arbeitsplatz" einstufe.

"Es ist besonders tragisch, dass wir in einer Stadt, die zu Ehren des heiligen Josef benannt wurde, der ein so liebevoller Beschützer der Heiligen Familie war, nicht in der Lage sind, unsere eigenen Mitbürger vor den Verwüstungen der Waffengewalt zu schützen", hieß es in der Erklärung von Erzbischof Coakley.

"Als Amerikaner müssen wir verstehen, warum diese schrecklichen Gewalttaten in unseren Städten und Gemeinden stattfinden, und dann ohne zu zögern handeln, um die Ursachen für solche Verbrechen zu beseitigen. Unsere Bischofskonferenz fordert seit vielen Jahren vernünftige, aber effektive Formen der Regulierung dieser gefährlichen Waffen. Wir drängen auch auf verstärkte psychologische Betreuung und Dienste, um potenzielle Konfliktherde zu erkennen und zu behandeln, bevor sie zu tragischen Zwischenfällen werden", sagte er.

Die Erklärung schließt mit der Mahnung, dass "Maßnahmen erforderlich sind, um zu versuchen, die Häufigkeit dieser abscheulichen Taten durch Gesetzgebung und Schulungen zu reduzieren. Ich rufe die Katholiken im ganzen Land auf, für die Toten und Verletzten zu beten, aber auch für die Heilung in der Bevölkerung. Möge der Heilige Geist, dessen Weisheit und Führung wir am vergangenen Pfingstsonntag gefeiert haben, Trost und Kraft in dieser Zeit des großen Verlustes bringen."

Zuvor hatte der Bischof von San Jose, Oscar Cantú, eine Erklärung abgegeben, in der er sagte: "Lasst uns für die Opfer der Schießerei von heute Morgen im Straßenbahn-Depot der VTA in San Jose beten. Möge Gott ihre Familien und Angehörigen trösten und Heilung bringen. Beten Sie auch für alle Ersthelfer und Ordnungskräfte. Mögen Schock und Trauer der Gnade und Entschlossenheit weichen, während wir gemeinsam daran arbeiten, die Unschuldigen zu schützen und solche sinnlosen Taten in Zukunft zu verhindern, damit in unseren Herzen und Gemeinschaften Frieden herrscht."

Das könnte Sie auch interessieren: 

;