USA: Bischöfe beten zum Jahrestag von 9/11

Kardinal Timothy Dolan, Erzbischof von New York
Foto: lev radin / Shutterstock
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Am Jahrestag der Terroranschläge vom 11. September 2001 auf die Vereinigten Staaten haben die katholischen Oberhäupter in den USA aller gedacht, die ihr Leben verloren haben, und die Entschlossenheit und Einheit des Landes gelobt.

"Dies ist mein elfter 9/11 als Erzbischof von New York", sagte Kardinal Timothy Dolan in einem Video, das am Mittwoch (Ortszeit) veröffentlicht wurde.

"Als ich zum ersten Mal kam, ging ich hinunter in die Barkly Street, in die Pfarrei St. Peter, eine der Stätten, an denen die Menschen betreut wurden und wo die Leichen und Verwundeten gebracht wurden. Und der Pfarrer dort sagte zu mir: "Wir werden aufstehen. Wir werden sehen, dass Liebe den Hass überwindet und dass das Gute das Böse überwindet. Und Junge, dieser Geist der Belastbarkeit, dieser Geist des Wiederaufbaus und der Wiederherstellung und Erneuerung - das charakterisiert jetzt, glaube ich, unseren 11. September."

Die Erzdiözese New York veröffentlichte über Twitter eine Erklärung, in der sie für die Seelen und Familien der Verlorenen vor achtzehn Jahren betete.

"Heute beten wir gemeinsam mit unseren Herzen für all die Menschen, die durch die Ereignisse vom 11. September 2001 verloren gingen und für immer verändert wurden."

Die Diözese Brooklyn veröffentlichte eine ähnliche Mitteilung und sagte:

"Wir schließen uns im Gebet zusammen, um nie zu vergessen, uns an die Leben zu erinnern, die wir an diesem Tag verloren haben, und an die Leben, die für immer verändert wurden. Für alle, die von diesem Tag berührt wurden - du bist in unseren Gebeten und Herzen für immer."

Im Vatikan traf sich Papst Franziskus mit einem interreligiösen Komitee, bei dem sie unter anderem für die Opfer des Angriffs beteten.

Bischof Michael Burbidge aus Arlington, Virginia, wo sich das Pentagon befindet, betete sowohl für die Opfer als auch für das Land.

"Am Jahrestag dieses tragischen Tages in der Geschichte unseres Landes beten wir für alle, die gestorben sind, und für die anhaltende Kraft und den Trost für ihre Lieben", sagte Burbidge. "Betet, dass Gott uns und unser Land beschützt und die ganze Welt mit dem Frieden erfüllt, den nur er geben kann."

Bei den Angriffen in New York, Arlington, VA, und bei einem vereitelten Angriff, der mit einem Flugzeugabsturz in Shanksville, PA, endete, wurden insgesamt 2.977 Menschen getötet. Das erste offizielle Opfer des Angriffs war Pater Mychal Judge, ein Franziskanermönch, der Kaplan der New Yorker Feuerwehr war. Der Priester wurde von Trümmern getroffen und getötet, als er sich um die Feuerwehrleute am World Trade Center kümmerte.

Die beiden Flugzeuge, die die Twin Towers getroffen haben, waren vom Bostoner Logan International Airport gestartet. Zum Zeitpunkt des Angriffs war der heutige Bischof Robert Deeley von Portland, Maine, Pfarrer in einer Gemeinde neben dem Flughafen. Zum Jahrestag schrieb er über seine Erinnerung an das historische Datum.

"Ich öffnete die Kirche und fing an, den Rosenkranz zu beten", twitterte Deeley. "Innerhalb kurzer Zeit war die Kirche voll, und so ging es den ganzen Tag, während wir nach und nach erfuhren, was passiert war."

Der heutige Bischof weiter: "Was am 11. September geschah, erinnert uns daran, dass wir von denen, die uns beschützen und uns dienen, gut versorgt werden. Wir müssen innehalten, um ihnen zu danken. Wir müssen nicht warten, bis eine Katastrophe eintritt, um dankbar für das Engagement all jener zu sein, deren Lebenswerk der Schutz der Öffentlichkeit ist", sagte er.

Übersetzt und redigiert aus dem Original der CNA Deutsch-Schwesteragentur.

Das könnte Sie auch interessieren: