Vatikan bestreitet Gerüchte über einen Schlaganfall von Benedikt XVI.

Papst emeritus Benedikt XVI
Foto: Mazur / catholicnews.org.uk
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Der komissarische Leiter des Presseamts des Heiligen Stuhls, Alessandro Gisotti, hat Gerüchten über den Gesundheitszustand von Papst emeritus Benedikt XVI. widersprochen, denenzufolge der Papa emeritus einen Schlaganfall oder Infarkt erlitten habe.

Am gestrigen Montag, dem 17. Juni, kursierten in verschiedenen Medien und sozialen Netzwerken Gerüchte, dass Benedikt XVI. einen Schlaganfall erlitten habe. Andere sprachen von einem Infarkt.

Alessandro Gisotti sagte dem britischen "Catholic Herald" jedoch, dass "diese Gerüchte falsch" sind.

Benedikt ist 92 Jahre alt und lebt seit sechs Jahren zurückgezogen im Kloster Mater Ecclesiae im Vatikan.

Bereits 2017 wies sein Privatsekretär, Erzbischof Georg Gänswein, andere Gerüchte zurück, dass Benedikt XVI. kurz vor dem Tod stehe.

Das könnte Sie auch interessieren: