VIDEO: Ein volles Stadion gedenkt der 43 Getöteten von Ayotzinapa in Mexiko

Vor der Ankunft von Papst Franziskus im Stadion Venustiano Carranza in Morelia  erhoben Tausende Priester, Ordensleute und Seminaristen ihre Stimmen in einem bewegenden Countdown, in dem sie Gerechtigkeit für die 43 Studenten der pädagogischen Hochschule von Ayotzinapa forderten, die am 26. September 2014 verschwunden sind.

Im Video, das dieser Meldung beigefügt ist, sieht und hört man die Tausenden von Teilnehmern am Treffen mit dem Papst in Morelia, die von 1 bis 43 zählen in Erinnerung an die verschollenen Jugendlichen. 

In der Pressekonferenz des gestrigen Abends in dieser Stadt, sagte der Pressesprecher des Heiligen Stuhles, Pater Federico Lombardi, dass die Angehörigen der Studenten zur Messe des 17. Februar in Ciudad Juárez, im Staat Chihuahua, eingeladen sind, in welcher der Heilige Vater aller Opfer des Landes gedenken wird.

2014 äußerte Papst Franziskus sich zu diesem tragischen Fall und bat um Gebet für das mexikanische Volk "das aufgrund des Verschwindens seiner Studenten und wegen vieler ähnlicher Probleme leidet".

Die vermissten Jugendlichen waren zwischen 18 und 23 Jahre alt und Studenten einer ländlichen Hochschule für Grundschullehrer.

Sie verschwanden nach einem Polizeiangriff, der vom damaligen Bürgermeister von Iguala, José Luis Abarca, angeordnet worden war, der nun im Haft sitzt. Der Angriff hinterließ zudem sechs Tote und 25 Verletzte.