Warum hat Papst Franziskus einen Plattenladen in Rom besucht?

Papst Franziskus beim Verlassen eines Plattenladens in Rom, 11. Januar 2022.
Foto: Javier Martinez-Brocal/Rome Reports TV News Agency

Ein Foto, das Papst Franziskus beim Verlassen eines Plattenladens zeigt, hat am Dienstag in den sozialen Medien für Aufsehen und wilde Spekulationen gesorgt: Was hat der Pontifex gekauft? Oder hat er den Laden gesegnet? Steht der Papst auf CD-Musik? Und wenn ja, welche hat er sich gekauft?

Javier Martínez-Brocal, Direktor der Nachrichtenagentur "Rome Reports", veröffentlichte dazu das oben zu sehende geschmackvolle Schwarz-Weiß-Foto, das an einen Plattencover erinnert, zusammen mit einer Bildunterschrift auf Spanisch, die übersetzt lautet: "Der Papst, in einem Plattenladen in Rom".

Das Foto zeigt den mit Mundschutz und in voller Papstmontur "offenbar shoppenden" Pontifex beim Verlassen eines Geschäfts, über dessen Tür ein Schild mit der Aufschrift "Stereosound" hängt. Im Schaufenster des Geschäfts ist ein Weihnachtsbaum zu sehen, der mit Schallplatten geschmückt ist, berichtete Katie Yoder von der Catholic News Agency (CNA).

Nach Angaben der Zeitung La Stampa besuchte Papst Franziskus den frisch renovierten Laden, um ihn zu segnen. Während seiner 12-minütigen Anwesenheit in dem Laden in der Nähe des Pantheons erhielt er von den Ladenbesitzern eine Schallplatte mit klassischer Musik geschenkt, hieß es.

Die Zeitung berichtete weiter, dass die Besitzerin Letizia sowie ihre Tochter und ihr Schwiegersohn "alte Freunde" seien, und der Jesuitenpater Bergoglio "schon lange vor seiner Wahl zum Papst" ein Kunde war. Er habe versprochen, eines Tages zurückzukehren und sie als Papst zu besuchen, heißt es in dem Bericht weiter. Rund acht Jahre nach seiner Wahl im Jahr 2013, am gestrigen Dienstag, 11. Januar 2022, war es offenbar soweit.

Nicht nur "La Stampa" meldete dieses Ereignis. "Famiglia Cristiana" berichtete, dass der Besitzer sagte: "Er kam schon, als er Kardinal war. Es war sehr emotional. Wir haben ihm eine klassische Musikplatte geschenkt".

Spontan war dieser – wie so manch anderer "Besuch" des Papstes in römischen Geschäften – nicht: Laut einer Mitarbeiterin des US-amerikanischen TV-Senders CNN bestätigte ein offiziller Sprecher des Vatikans, dass der Pontifex Maximus den Plattenladen gesegnet habe.

Zusätzlich zu dem Foto publizierte "Rome Reports" auch ein 24-sekündiges Video von Papst Franziskus' Abreise, wie er den Laden verlässt und in sein für solche Anlässe gerne verwendetes Papstmobil steigt: Einen weißen Fiat 500L.

Ob der Papst danach im Apostolischen Palast oder seiner Residenz, der Casa Santa Marta, eine Platte auflegte: Darüber wurde nicht weiter berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;