Pater Tom Uzhunnalil ist frei

Pater Tom nach seiner Freilassung
Foto: InfoANS
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Pater Tom Uzhunnalil ist frei. Das teilte Indiens Außenministerin Sushma Swaraj mit. Der Salesianerpater war 18 Monate lang in den Händen seiner Entführer.

Die salesianische Nachrichtenagentur ANSA bestätigte die Freilassung. Der Priester befinde sich derzeit in Oman und werde bald in seinen Heimatort, dem indischen Kerala, gebracht. 

Pater Tom am 4. März 2016 von vier Dschihadisten entführt, die ein von Schwestern des Ordens der Missionarinnen der Nächstenliebe betriebenes Altersheim überfielen und gezielt vier katholischen Ordensfrauen sowie 12 weitere Helfer ermordeten. 

Zum Zeitpunkt des Anschlags befand sich der Priester in der Kapelle des Klosters beim Gebet und wurde dort von den Islamisten entführt.

Die salesianische Nachrichtenagentur ANSA bestätigte die Freilassung. Der Priester befinde sich derzeit im Sultanat Oman und werde bald in seinen Heimatort Kerala (Indien) gebracht. 

Hintergrund

Der Bürgerkrieg im Jemen begann im März 2015. Schiitische Rebellen besetzten Teile des Jemen im Kampf gegen die sunnitische Regierung. Saudi Arabien, das im Norden des Jemen angrenzt, führt eine Koalition von Kräften an, welche die Regierung stützt. Sowohl der Islamische Staat (IS) als auch Al-Kaida und andere extreme Muslim-Gruppen sind im Land aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren: