Franziskus an die Jugend: Steckt mit der Freude an, die aus der Liebe Gottes kommt

Selfies mit dem Papst: Franziskus mit Jugendlichen
Foto: CNA/L'Osservatore Romano
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Mit einem Brief, der von Kardinalstaatssekretär Pietro Parolin unterzeichnet wurde, hat Papst Franziskus die englischen und walisischen Jugendlichen ermutigt, "Zeugen der Liebe Christi zu sein."

In der Botschaft anlässlich des Kongresses "Flame 2017", der von der "Catholic Youth Ministry Federation" und der Bischofskonferenz von England und Wales organisiert wird, ermutigte der Heilige Vater die Jugendlichen "neue Horizonte zu öffnen, um fähig zu werden, andere mit Freude anzustecken, mit jener Freude, die aus der Liebe Gottes kommt, jener Freude, die jede Geste, jede Haltung der Barmherzigkeit in dein Herz lässt."

Die Botschaft des Papstes wurde in der Wembley Arena in London verlesen, in der sich circa 10.000 Jugendliche versammelt hatten, um am Kongress "Flame 2017" teilzunehmen, der unter dem Motto "Die Flamme lebendig halten" die Jugendlichen einlud zu glauben, zu hoffen und zu beten.

Der Papst ermahnte in seinen Worten "auf dem Weg voranzugehen und der ´Verrücktheit´ unseres Gottes zu folgen, der uns lehrt, ihm im Hungrigen, im Nackten, im Kranken zu begegnen, im Freund, der Fehler gemacht hat, im Gefangenen, im Flüchtling und Migrant, im Nachbarn, der allein ist."

In diesem Sinn war die Aufnahme der Flüchtlingen ein Schlüsselthema bei verschiedenen Momenten des Kongresses. In der Abendmesse lud Kardinal Vincent Nichols, Erzbischof von Westminster, die Jugendlichen ein, für die ungefähr 10.000 Flüchtlinge zu beten, die an den Küsten Europas ertrunken sind.

Das könnte Sie auch interessieren: