Beichte "to go" im Golfmobil: So kommt das Sakrament an dieser Uni zu den Studenten

Der Pater im Golfmobil
Foto: YouTube / ChurchPOP Screenshot
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis
12 September, 2019 / 7:42 AM

Das ist sehr cool: Der Pfarrer an der Purdue University bietet die Beichte auf eine neue, originelle Weise an.

Pater Patrick Baikauskas OP ist Pfarrer der Hochschulgemeinde St. Thomas von Aquin.

Der Dominikaner ist mit dem "Confession To-Go Cart" auf dem Campus unterwegs: Einem Golfmobil, mit dem er über das weitläufige Gelände der Universität fährt, die im US-Bundestaat Indiana liegt. 

So kann er überall auf dem Campus die Beichte anbieten.

"Wenn dies ein wirklich wichtiges Sakrament ist, dann lasst uns das auch zeigen", sagte Pater Patrick gegenüber "WLFI News 18".

"Lasst uns rausgehen, dahin, wo die Menschen sind – wo die Studenten sind – und mit dem Golfplatzwagen die 'Beichte To Go' anbieten."

"Papst Franziskus sagte, dass wir wie die Schafe riechen sollen", sagte Pater Patrick.

"Wenn du nach deinen Schafen riechst, bedeutet das, dass du nicht in dieser Kirche bleiben und darauf warten wirst, dass alle Leute zu uns kommen."

Der Hochschulpfarrer weiter: "Papst Franziskus will, dass wir zu den Menschen gehen und sie dort treffen, wo sie sind."

In der englischen News Story wird geschildert, wie Pater Patrick anhält, wenn ihm Studenten zuwinken.

Dann hört er vom Golfmobil aus die Beichte. 

"Wir wollen unsere Traditionen ehren und hochhalten, aber nicht 'Traditionalisten' sein", fügte der Dominikaner hinzu. "Wir wollen nicht so langweilig und festgefahren sein, dass wir nicht mehr die Tradition den Menschen auf neue Weise bringen können".

Studenten der Universität schilderten ihre Reaktionen auf diese – alles andere als traditionelle – Beichtmethode.

"Ich dachte, dass das ziemlich komisch ist, als ich es zum ersten Mal sah, aber ich denke, es ist irgendwie cool, dass es da ist und die Botschaft verbreitet", sagte Liv James.

David Evans, ein weiterer Student und Mitglied der St. Thomas Aquinas Hochschulgemeinde, sagte, dass er jede Woche zur Beichte geht. Er erklärte, dass dies "nur ein anderer Weg" für ihn sei, das Sakrament zu empfangen.

"Der Sinn der Beichte ist es, Barmherzigkeit zu empfangen, sich selbst anzuschauen und zu sagen: 'Hier habe ich es vermasselt, aber so mache ich es besser'", sagte Evans gegenüber "WLFI News 18".

Fantastisch, oder?

Hier ist die ganze Story des US-Fernsehsenders:

Exklusiv in deutscher Sprache für CNA Deutsch. Wiederverwertung nur mit schriftlicher Genehmigung vorab.

Das könnte Sie auch interessieren: 

;

;

Hinweis: Blogposts spiegeln die Ansichten der jeweiligen Autoren wider, nicht unbedingt die der Redaktion von CNA Deutsch.