Ist eine riesige Statue der Muttergottes eine Straße hinunter geschwebt?

Die viralen Bilder
Foto: ChurchPOP / @xxlfunny1, Twitter / @lucarda23, Twitter
12 November, 2018 / 7:33 AM

Vor kurzem wurde ein virales Video über mehrere Social-Media-Plattformen verbreitet. Das Video zeigt eine riesige Statue der Heiligen Jungfrau Maria, die eine überschwemmte Straße hinab "schwimmt".

Sehen Sie das Video hier:

https://www.instagram.com/p/Bp9r9pfAW0R/

(Link zum Video, falls es nicht automatisch zu sehen ist)

Hier ist eine Übersetzung des Textes bei Instagram:

"Geht die Muttergottes durch eine Überschwemmung spazieren?

Auf den Kanarischen Inseln ist die Verehrung Unserer lieben Frau von Candelaria (der Jungfrau Morena) ein uralter Brauch und die ganze Stadt ist geschmückt, um das Fest ihr zu Ehren zu feiern. Aber infolge der heftigen Regenfälle wurde eine der Statuen enthüllt und vom Regen 'in Bewegung gebracht'.

Jeden 2. Februar und 15. August pilgern Tausende von Pilgern aus allen Teilen der Kanarischen Inseln und ganz Spanien zum Schrein, um das Fest zu Ehren des Schutzheiligen der Kanarischen Inseln zu feiern. Im Februar findet eine Lichter-Prozession statt, und im August wird die Inszenierung der Erscheinung der Jungfrau hervorgehoben.

Auch in unserem Leben, inmitten von Stürmen und Fluten, ist unsere Mutter immer anwesend.

Lebt jemand auf den Kanaren? LOL"

(Wir wissen nicht, ob das nur eine Montage ist, aber es ist auf jeden Fall süß)

Das Original-Video

Wir haben tatsächlich ein identisches Video mit der gleichen Szenerie gefunden – nur dass es nicht die Jungfrau Maria ist, die hier Straße hinunter "schwebt"!

Als Antwort auf diesen Tweet mit dem Video der Jungfrau Maria, in dem sie die Straße hinunter "schwebt", schrieb dieser Leser "FAKE" und postete das Video unten.

Sehen Sie selbst:

Wenn Sie die beiden Videos vergleichen, können Sie sehen, dass das obige das Original ist und das mit der Jungfrau Maria ein manipuliertes.

Aber das Posting auf Instagram hat recht: Das Video ist immer noch süß! Oder?

Exklusiv übersetzt für www.CNAdeutsch.de mit freundlicher Unterstützung und Genehmigung von www.ChurchPOP.com – Wiederveröffentlichung oder anderweitige Nutzung nur mit schriftlicher Vorab-Genehmigung.

Das könnte Sie auch interessieren: