Burma, Birma oder Myanmar?

Landschaft in Burma
Foto: Pixabay / Schmid-Reportagen

Welche Bezeichnung ist die richtige? Burma, Birma oder Myanmar? Falsch ist keine; CNA verwendet jedoch bewußt die Bezeichnung Burma. 

Die ehemalige britische Kolonie Burma wurde von den Machthabern der damaligen Militärdiktatur im Jahr 1989 in Pyidaungsu Thamada Myanmar Naing-Ngan-Daw umbenannt: "Union Myanmar". Es war also keine demokratische Entscheidung, oder etwa die Folge eines Referendums. Das Wort "Myanmar" ist in der Landessprache zudem ein Synonym für Burma; und beide Begriffe haben historisch immer wieder Verwendung gefunden.

Das Auswärtige Amt in Berlin spricht mittlerweile von "Myanmar". Viele Medien in der Bundesrepublik bedienen sich dagegen des eingedeutschten Wortes "Birma".

Um einer Verwirrung vorzubeugen, und in Übereinstimmung mit der bewährten Praxis, bleibt CNA auch in der Berichterstattung über die dritte Asienreise von Papst Franziskus bei Burma: Viele westliche Medien, darunter deutschsprachige, aber etwa auch Nationen wie die USA, Australien, sowie mehrere NGOs verwenden diesen auch heute.

Das könnte Sie auch interessieren: