"Vom Feind zum Freund – Die Naturwissenschaften in der Neuzeit"

Neue 13-teilige EWTN-Serie zum Verhältnis von Glauben und Vernunft

Professor Dieter Hattrup im Gespräch mit Robert Rauhut in den EWTN-Studios in Birmingham/Alabama.
Foto: EWTN.TV
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis
28 November, 2019 / 9:10 AM

"Vom Feind zum Freund – Die Naturwissenschaften in der Neuzeit" – so lautet der Titel einer neuen 13-teiligen EWTN-Serie zum Verhältnis von Glauben und Vernunft, die mit dem Programmwechsel im Herbst und Winter ab November 2019 regelmäßig zu sehen ist.

Als Kopernikus 1543 starb, hatte er im gleichen Jahr mit seinem Buch über die Umläufe der Planeten ein neues Kapitel im Drama zwischen Wissen und Glauben aufgeschlagen. Der Domherr von Frauenburg begründete eine Wissenschaft, die sich gegen seinen Willen durch ihren Titanismus bald im Gegensatz zur Kirche befand. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde aus diesem Gegensatz eine veritable Feindschaft. Dabei können die Feinde durchaus Freunde sein, was sich aber erst im 20. Jahrhundert gezeigt hat, nachdem die Wissenschaft eine überraschende Wende vollzogen hat. Der titanische Kampf zur Eroberung der Natur hat nicht die Natur erobert, sondern zur tieferen Erkenntnis Gottes geführt. 

Professor Dr. Dr. Dieter Hattrup stellt im Gespräch mit Robert Rauhut in dieser neuen 13-teiligen Sendereihe von EWTN.TV bedeutende Gestalten vor, welche die Entwicklung von Naturwissenschaft und Glaube in der Neuzeit geprägt haben: Auguste Comte, Nikolaus Kopernikus, Galileo Galilei, René Descartes, Isaak Newton, Immanuel Kant, Max Planck, Albert Einstein, Werner Heisenberg, John Bell und Jacques Monod.

Die Sendereihe wird wöchentlich ausgestrahlt: Montag 20.30 Uhr, Mittwoch 13.00 Uhr, Donnerstag 21.30 Uhr, Freitag 23.30 Uhr.

Professor Dieter Hattrup lehrte bis zu seiner Emeritierung Dogmatische Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn. Er studierte Physik, Mathematik und Katholische Theologie und veröffentlichte zahlreiche Bücher zum Verhältnis von Naturwissenschaft und Glauben. Die Serie wurde in den EWTN-Studios in Birmingham/Alabama in den USA produziert.

Das könnte Sie auch interessieren: