Peter Pinedo

Peter Pinedo

National Catholic Prayer Breakfast: Wie ein Frühstück die echte Freude des Glaubens feiert

Feb 9, 2024 / 10:00 am

Die Redner des diesjährigen „National Catholic Prayer Breakfast“ haben die erlösende Freude und das wahre Abenteuer des christlichen Lebens aufgezeigt. Dabei spielte auch das Grabtuch von Turin eine Rolle.

March for Life in Washington: Alles, was man wissen muss

Jan 18, 2024 / 10:33 am

Es ist die größte jährliche Pro-Life-Veranstaltung der Welt: In der Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika findet am morgigen Freitag der 51. Marsch für das Leben statt.

Nach Weihnachts-Massaker an Christen in Nigeria: Konsequenzen gefordert

Dec 28, 2023 / 09:02 am

Angesichts der jüngsten Massaker an Christen in Nigeria haben Katholiken und nigerianische Politiker die Regierung aufgefordert, das Blutbad und die Zerstörung christlicher Dörfer und Kirchen zu stoppen.

Sankt Antoni Gaudí? „Gottes Architekt“ rückt offizieller Heiligsprechung näher

Dec 6, 2023 / 09:47 am

Das Verfahren zur Seligsprechung von Antoni Gaudí, der als "Architekt Gottes" bekannt ist und die Basilika Sagrada Familia in Barcelona entworfen hat, hat eine wichtige Hürde auf dem Weg zur offiziellen Anerkennung als Heiliger durch die katholische Kirche genommen.    

Betrugsverdacht? YouTube entfernt beliebten katholischen Kanal

Nov 23, 2023 / 08:43 am

YouTube hat den populären katholischen Kanal "HM Television (English)", betrieben von der Gemeinschaft "Home of the Mother", aufgrund angeblicher Verstöße gegen die Plattformrichtlinien zu Spam und Betrug entfernt.     

Tage der Angst: Armenische Christin erzählt von der Flucht ihrer Familie aus Berg-Karabach

Nov 12, 2023 / 07:00 am

„Niemand will seine Heimat verlassen, aber wir mussten es tun, um das Leben unserer Kinder zu retten und sie vor Krieg, Hunger und weiteren Gräueltaten der Aserbaidschaner zu schützen.“

Kennedy und die Abtreibungsdebatte: Wo steht er wirklich?

Aug 15, 2023 / 08:40 am

Robert F. Kennedy Jr., Kandidat der Demokratischen Partei für die US-Präsidentschaft, hat am Wochenende eine Kehrtwende in der Abtreibungsfrage vollzogen: Nachdem er zunächst erklärt hatte, er werde ein nationales Abtreibungsverbot nach drei Monaten unterstützen, schien er diese Position später wieder zu revidieren.      

Oberster Kolumbusritter macht Pläne zur Vertiefung des Glaubenslebens katholischer Männer

Aug 8, 2023 / 10:15 am

In dieser postchristlichen Gesellschaft sei es für Männer wichtig, regelmäßig von ihren Brüdern in Christus gestärkt zu werden, sagte Patrick Kelly.

Oberster Kolumbusritter: Katholische Männer haben „die Pflicht, Familien zu schützen“

Aug 4, 2023 / 15:30 pm

Angesichts einer „neuen antikatholischen Bigotterie“ sagte Patrick Kelly, dass katholische Männer „die Pflicht“ haben, „Familien zu schützen“, vor allem auch Witwen und Waisen.

USA: Afrikanischer Nationaler Eucharistischer Kongress "weckt Hoffnung"

Jul 25, 2023 / 07:31 am

Der Afrikanische Nationale Eucharistische Kongress (ANEC), der am vergangenen Wochenende in Washington, D.C., stattfand, habe bereits "Hoffnung" auf eine geistliche Erneuerung geweckt, sagte ein Teilnehmer gegenüber CNA. Clovis Kwale, 28, arbeitet für die Diözese St. Thomas auf den Amerikanischen Jungferninseln. Er sagte, er und seine Begleiter seien mit eucharistischem Eifer und voller Hoffnung auf eine Wiederbelebung der Spiritualität in der Diözese" nach Hause zurückgekehrt. Kwale glaubt, dass er und seine Begleiter "die frohe Botschaft mit nach Hause nehmen werden, um den Menschen zu Hause diese Freude zu verkünden". "Wir glauben, dass Christus in der Eucharistie in uns ist", sagte er, "in unseren Herzen und in unseren Gemeinden. Kwales Heimatdiözese liegt versteckt in der Karibik und besteht aus den Inseln St. Thomas, St. Croix und St. John. Nach Angaben des U.S. Census Bureau wird die Bevölkerung im Jahr 2020 zu 77 Prozent schwarz oder afroamerikanisch sein. Nicht zuletzt wegen seiner Anfälligkeit für Hurrikane und andere Naturkatastrophen zählt das Territorium der U.S. Virgin Islands zu den ärmsten Regionen der USA. Kwale erklärte, dass eine Reihe großer Naturkatastrophen, darunter zwei aufeinanderfolgende Hurrikane im Jahr 2017, seine Diözese und die Menschen, denen sie dient, verwüstet haben. Diese Verwüstung, so Kwale, habe viele Menschen in der Diözese in eine Glaubenskrise gestürzt. Viele fühlen sich geistlich und materiell vergessen. Angesichts des unglaublichen Leids, das die Menschen noch immer erleiden, sagte Kwale, dass ein großer Teil der christlichen Bevölkerung "glaubt, dass der Glaube in ihnen gestorben ist". "Trotz der Tatsache, dass wir US-Territorium sind, leiden wir wie jedes andere Land der Welt", sagte Kwale und fügte hinzu, dass viele "glauben, dass sich unser Gott nicht um uns kümmert". Die ANEC habe ihm jedoch einen Einblick in eine Gemeinschaft gegeben, die "auf dem Fundament der Eucharistie aufgebaut ist" und "Christus in die Mitte von allem stellt". ANEC ist eine Initiative der US-Bischofskonferenz (USCCB) und wurde 2004 ins Leben gerufen, nachdem Papst Johannes Paul II. ein weltweites Jahr der Eucharistie" ausgerufen hatte. Heute bringt der Kongress alle fünf Jahre Tausende von Katholiken afrikanischer Herkunft, darunter Geistliche, Ordensleute und Laien aus dem ganzen Land, für ein Wochenende zu Diskussionen, spirituellen Workshops und Miniexerzitien zusammen. Im Mittelpunkt des Kongresses steht die Feier der Heiligen Messe, die das zentrale Ereignis ist. Schwester Joanna Okereke, eine Schwester der Handmaids of the Holy Child Jesus und stellvertretende Direktorin der USCCB für kulturelle Vielfalt in der Kirche, sagte gegenüber CNA, dass "das Treffen afrikanische Katholiken aus dem ganzen Land zusammenbringt, um die lebendige Gegenwart Jesu in der Kirche zu feiern". Okereke sagte, die ANEC wolle die afrikanischen Katholiken in ihrem Glauben bestärken, Themen ansprechen, die die Gläubigen betreffen, und die afrikanische Jugend ermutigen, "fest in dem Glauben zu stehen, in dem sie aufgewachsen sind". "Viele Afrikaner, die in diesem Land geboren sind, haben durch die Teilnahme an der Eucharistie eine Berufung zum Priestertum und zum Ordensleben in Betracht gezogen", fügte Okereke hinzu, und wir ermutigen sie, Teil dessen zu sein, was die Kirche in diesem Land tut. Die diesjährige ANEC fand auf dem Campus der Catholic University of America statt. Unter den Teilnehmern waren 18 Bischöfe, darunter Kardinal Wilton Gregory von Washington, der Apostolische Nuntius in den USA, der designierte Kardinal Christophe Pierre, und Bischof Jerome Feudjio von den Amerikanischen Jungferninseln, der erste in Afrika geborene US-Bischof. Laut Okereke wächst die Präsenz afrikanischer Katholiken in den Vereinigten Staaten schnell", und der Kongress sei ein Versuch der Bischöfe, diese wachsende Gemeinschaft zu einer tieferen Beteiligung an der evangelisierenden Mission der Kirche einzuladen. "Der Afrikanische Nationale Eucharistische Kongress ist ein fruchtbarer Boden für die Evangelisierung", sagte Okereke und fügte hinzu, es sei eine Gelegenheit für die afrikanischen Katholiken in der Peripherie, erreicht zu werden". Kirche an der PeripherieUnter den zahlreichen Pilgern des diesjährigen Kongresses war auch eine 25-köpfige Delegation aus der Diözese St. Thomas. Die Gruppe bestand aus einer Mischung von Männern und Frauen, die Laien, Priester und Ordensleute von den Amerikanischen Jungferninseln vertraten. In einem Gespräch mit CNA am Freitag sagte Feudjio, die US-Jungferninseln seien "die ärmste Diözese der Vereinigten Staaten, obwohl sie für viele Amerikaner ein Paradies sind". Dennoch sagte Feudjio, dass die Gläubigen seiner Herde, zusammen mit den Menschen afrikanischer Abstammung im ganzen Land und in der ganzen Welt, der Kirche bei ihrer Mission der Evangelisierung viel zu bieten hätten.