Was bedeutet der Hirtenstab, den der Papst bei der Eröffnungsmesse zur Synode benutzt hat?

Der Hirtenstab des Papstes bei der Feier der heiligen Messe zur Eröffnung der Jugendsynode 2018 im Vatikan
Foto: Vatican Media
Previous Next
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Aufmerksamkeit hat der Hirtenstab des Papstes bei der heiligen Messe zur Eröffnung der Jugensynode erregt.

Es handelt sich um eine Holzstab, der den gekreuzigten Jesus symbolisiert, dessen Verzweigung mit einem Nagel verbunden und der als Bambusstock dargestellt ist. 

Der Heilige Vater hatte diesen Stab von den 70.000 italienischen Jugendlichen
erhalten, mit denen er sich am 11. August im Circus Maximus in Rom getroffen hatte.
Diese Jugendlichen aus rund 200 Diözesen des Landes nahmen an der großen Wallfahrt teil, die von der italienischen Bischofskonferenz unter dem Motto "Auf tausend Wegen nach Rom" organisiert worden war.

Alle waren zu Fuß auf verschiedenen Straßen aus ihren Heimatstädten auf den Petersplatz nach Rom gekommen.

Die Übergabe des Hirtenstabs erfolgte wenige Augenblicke vor Beginn der Veranstaltung. Eine 30-jährige Frau namens Elena erklärte, während der Wallfahrt hätten sie "erfahren, dass jeder Weg seinen Stab braucht und zu diesem besonderen Anlass möchten wir Ihnen diesen geschnitzten Holzstock überreichen."

"Im durchbohrten Herzen Jesu am Kreuz ist ein kleiner Same verwahrt, jener Same, der stirbt, um Frucht und Hoffnung zu bringen. Und er enthüllt uns das Geheimnis, um das Leben und die Liebe zum Blühen zu bringen" sagte die junge Frau, als sie die Bedeutung des Stabs erklärte.

Sie drückte Papst Franziskus gegenüber auch aus, es "wäre schön, wenn sie dieser Stab während der Jugendsynode begleiten würde. Alle hier versammelten Jugendlichen könnten spüren, dass wir an Ihrer Seite sind und unser Herz und unsere Gedanken mit dieser außerordentlichen Begegnung verbinden."

"Heiliger Vater, wir sind hierher gekommen, um Ihnen zu sagen, dass wir Sie sehr mögen und gemeinsam vorwärts gehen wollen" fügte sie hinzu.

Am gestrigen 3. Oktober hat der Papst den Wunsch dieser jungen Menschen erfüllt.

Die XV. Ordentliche Generalversammlung der Bischofssynode ist der Jugend, dem Glauben und der Unterscheidung der Berufung gewidmet. 

Übersetzt aus dem Spanischen von Susanne Finner.

Das könnte Sie auch interessieren:

;