Wegen Coronavirus-Pandemie: Vatikan verschiebt Weltjugendtag und Weltfamilientreffen

Ein Kruzifix auf dem Campus Misericordiae im polnischen Krakau beim Weltjugendtag, 31. Juli 2016.
Foto: Kamil Janowicz/World Youth Day Krakow 2016 via Flickr

Sowohl das Weltfamilientreffen 2021 als auch der Weltjugendtag 2022 werden aufgrund der Coronavirus-Krise und Covid19-Pandemie um jeweils ein Jahr verschoben.

Das hat das Presseamt des Vatikans am heutigen Montag mitgeteilt.

Das Weltfamilientreffen war ursprünglich für Juni 2021 geplant. Nun soll es im Juni 2022 stattfinden, während der Weltjugendtag erst im August 2023 stattfinden soll - er war für 2022 geplant.

Auslöser der Entscheidung ist offenbar die weltweite Einschränkung der Reisefreiheit infolge der Pandemie. Normalerweise nimmt der Papst an beiden Treffen teil.

Das könnte Sie auch interessieren: