Festnahme im Vatikan: Mann rast mit Auto durch Eingangstor

Schweizergardisten und Polizei am Petersplatz im Oktober 2015
CNA/Martha Calderon

Ein nicht identifizierter Mann befindet sich in Gewahrsam, nachdem er mit einem Auto mit hoher Geschwindigkeit gegen 20 Uhr am Donnerstag durch den Santa-Anna-Eingang des Vatikans raste.

Nach Angaben der Pressestelle des Heiligen Stuhls eröffnete ein Gendarm am Tor das Feuer in Richtung der Vorderreifen des Fahrzeugs. Er traf den linken vorderen Kotflügel, und der Täter konnte bis in den Innenhof von San Damaso, dem Haupthof des Apostolischen Palastes fahren. 

Dort wurde der aus dem Fahrzeug gestiegene Mann festgenommen, so der Vatikan.

Die Pressestelle erklärte, der Mann habe sich dem Eingang zunächst mit seinem Fahrzeug genähert und sei abgewiesen worden, weil er nicht über die erforderliche Genehmigung verfügte.

Nach Angaben des Vatikans wurde der Mann einer medizinischen Untersuchung unterzogen. "Dabei wurde festgestellt, dass er stark geistig beeinträchtigt sei. Er befindet sich nun in einer Zelle in der Gendarmeriekaserne", so Vatican News.

Das Tor Santa Anna — Porta S. Anna — liegt neben der Kaserne der Schweizer Garde und ist ein Hauptzugang in den Vatikanstaat an der östlichen Vatikanmauer.