13 faszinierende Fakten aus dem Leben des heiligen Johannes Paul II.

Bilder aus seinem Leben
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Zum Fest des heiligen Johannes Paul II. hat Churchpop.com 13 faszinierende Dinge aus dem Leben dieses großen Papstes gepostet:

1. Im Alter von 15 Jahren wäre er fast aufgrund eines versehentlich gelösten Schusses gestorben

Ein Freund wollte ihm eine Waffe zeigen, von der er glaubte, sie sei nicht geladen. Als der Freund spasseshalber direkt vor ihm auf den Abzug drückte, löste sich ein Schuss. Glücklicherweise – oder auf wunderbare Weise - traf ihn die Kugel nicht.

2. Er hatte in seiner Jugend eine jüdische "Verlobte"

Ihr Name war Ginka Beer. Sie war eine "jüdische Schönheit, mit sagenhaften Augen und tiefschwarzem Haar, schlank, eine großartige Schauspielerin." Auch wenn man ihre Verbindung zu Karol Wojtyla nicht genau kennt, so war sie die erste und wahrscheinlich einzige, mit der er eine romantische Beziehung hatte.

3. Er war Schauspieler und Dramaturg

Karol Wojtyla war Mitglied einer Theatergruppe und zog die Schauspielkarriere in Betracht bevor er seine Berufung zum Priestertum entdeckte.

4. Mit 21 Jahren hatte er alle direkten Verwandten verloren

Seine Mutter starb, als er acht Jahre alt war aufgrund von Komplikationen bei einer Geburt, seine drei Brüder starben im Kindesalter und sein Vater starb an einem Herzinfarkt als er 21 Jahre alt war.

5. Im Zweiten Weltkrieg wurde er von einem Lastwagen der Nationalsozialisten angefahren

Als Karol Wojtyla im Februar 1944 von der Arbeit nach Hause kam, wurde er von einem deutschen Lastwagen angefahren. Die deutschen Offizieren hielten an und als sie sahen, dass er bewusstlos und schwer verletzt war, stoppten sie ein Auto, um es als Krankenwagen zu benutzen und brachten ihn ins Krankenhaus. Er musste zwei Wochen dort bleiben. Diese schreckliche Erfahrung und seine verblüffende Genesung bestätigten ihn in seiner Berufung zum Priesterum.

6. Er konnte einer Verhaftung durch nationalsozialistische Soldaten entkommen, indem er sich hinter einer Tür verstecke.

Während eines polnischen Aufstands im August 1944 durchstreiften nationalsozialistische Soldaten seine Stadt, um alle jungen Männer zu verhaften. Als die Soldaten in sein Haus kamen, versteckte er sich hinter einer Tür. Die Soldaten durchkämmten das Haus, aber sie fanden ihn nicht und gingen weg. Danach versteckte er sich in der Residenz seines Erzbischofs und blieb dort bis zum Ende des Krieges.

7. Er nahm als Bischof am Zweiten Vatikanischen Konzil teil und half bei der Erarbeitung mehrerer Dokumente

Er arbeitetean  der Abfassung der endgültigen Textversionen von Dignitatis humanae, der Erklärung über die Religionsfreiheit und Gaudium et spes, der pastoralen Konstitution über die Kirche in der Welt von heute, mit.

8. Er war der erste nichtitalienische Papst seit dem 16. Jahrhundert

Johannes Paul II. war Pole und seit seinem Pontifikat haben wir auch keinen italienischen Papst mehr. Papst Benedikt XVI. ist Deutscher, Papst Franziskus Argentinier.

9. Er sprach fließend neun Sprachen

Er konnte Polnisch, Latein, Altgriechisch, Italienisch, Französisch, Deutsch, Englisch, Spanisch und Portugiesisch. In seiner Jugend hatte er sich mit etwa 12 Sprachen vertraut gemacht.

10. Während seines Pontifikats besuchte er 129 Länder

Dies machte ihn zu einem jener Oberhäupter der Welt, die in der Geschichte mit am meisten gereist sind, und brachte ihm den Spitznamen "Pilgerpapst" ein.

11. Er hat mehr Menschen selig- und heiliggesprochen als alle anderen Päpste vor ihm... zusammen

Papst Johannes Paul II. hat 1340 Personen seliggesprochen und 483 Personen heiliggesprochen. Diese Anzahl übertrifft alle Seligen und Heiligen, die von allen anderen Päpsten vor ihm in der gesamten Kirchengeschichte heiliggesprochen wurden.

12. In den 80ern war er der Held eines Comics von Marvel

Ja, Sie haben richtig gelesen. Er ist nicht der einzige Heilige, der zu einem Comichelden wurde. Es gibt auch Comics über Mutter Teresa von Kalkutta - wie CNA Deutsch berichtete – und den heiligen Franz von Assisi. 

13. Er ist der vierte Papst, der den Titel "der Große" trägt.

Obwohl es keinen offiziellen Prozess für die Erlangung dieses Titels gibt, wurden nur drei weitere Päpsten in der Geschichte mit dieser Ehre versehen: der heilige Leo, der Große (440 bis 461); dem heilige Gregor der Große (590-604) und der heilige Nikolaus der Große (858-867).

Inhalte von ChurchPOP sind exklusiv in deutscher Sprache übersetzt für www.CNAdeutsch.de von Susanne Finner. Wiederveröffentlichung oder anderweitige Nutzung nur mit schriftlicher Genehmigung vorab. 

Das könnte Sie auch interessieren:

;

;