Beten für Österreich: Initiative ruft zum Gebet vor den Wahlen auf

Das Wappen der Republik Österreich und der Bundeshauptstadt Wien am Albertinischen Chordach des Stephansdoms
Foto: Bwag / Wikimedia (CC BY-SA 4.0)
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Mit Blick auf die kommenden Wahlen und turbulente Zeiten in der Politik der vergangenen Monate ist in Österreich ein Gebetsaufruf gestartet worden: Überparteilich und überkonfessionell orientiert, hat "Pray for Austria" bereits prominente Unterstützer gewonnen.

"In einer politisch turbulenten Zeit wollen wir für die Politiker und Politikerinnen Österreichs beten. Wir möchten das Vertrauen und die Hoffnung in Österreich stärken. Wir möchten Gott in die Politik unseres Landes einladen und uns unter seine Führung und seinen Segen stellen", so die Initiatoren auf der – offenbar aus Marketinggründen in englischer Sprache registrierten – Webseite "Pray for Austria". 

"Die großen Gebetsbewegungen der Geschichte Österreichs zeigen uns: Beten hilft!"

Auf der Seite können sich Interessierte aus verschiedenen christlichen Gebetsformen passende Inhalte aussuchen und – je nach Zeit und Laune - für bestimmte Kandidaten oder Abgeordnete beten. Auch und gerade für Politiker, die dringend das Gebet brauchen...selbst wenn man sie nicht unbedingt wählen wird.

Der Direktor von "Missio" in Österreich, Pater Karl Wallner, wandte sich in einer Mitteilung an potentielle Mitbeter: 

"Schon lange leide ich darunter, dass wir Christen auf die kraftvollen Zusagen zu vergessen scheinen, die uns im Evangelium gemacht werden. Dort wird uns nämlich versprochen, dass wir erhört werden, wenn wir Gott aufrichtig bitten: 'Bittet und ihr werdet empfangen, suchet und ihr werdet finden, klopft an und euch wird aufgetan!' (Matthäus 7,7)"

Pater Wallner weiter: "Nach den Ereignissen der letzten Monate scheint es mir höchst an der Zeit, dass wir in unsere Bitten besonders eine Berufsgruppe einbeziehen: unsere österreichischen Politikerinnen und Politiker, egal welcher politischen Partei sie angehören."

Er sei überzeugt, dass "gerade die Frauen und Männer, die in Zukunft unser Land leiten und prägen werden, Weisheit, Ehrlichkeit, Kraft, Licht und Segen brauchen!"

Die Wahlen in Österreich finden am 29. September statt.

Das könnte Sie auch interessieren: