Mann mit Benzinkanistern beim Betreten der Kathedrale von New York festgenommen

Der Dom des Heiligen Patrick in New York
Foto: Shutterstock
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Ein Mann wurde bei dem Versuch ertappt, mehrere Benzinbehälter in die Kathedrale des Heiligen Patrick in New York zu bringen. Bei seiner Festnahme soll er versucht haben, mit einem Feuerzeug einen Brand auszulösen.

Die Tat ereignete sich gegen 20 Uhr Ortszeit am Mittwoch, was 2 Uhr nachts am heutigen Donnerstag in Mitteleuropa entspricht.

Wachpersonal von St. Patrick nahmen den Mann fest und übergab ihn einer Einheit der New Yorker Polizei. Dabei versuchte der Festgenommene Berichten zufolge, einen Brand mit einem Feuerzeug zu entfachen. 

Die Polizei hat dem Sender "NBC" zufolge die Identität des Mannes mitgeteilt. Marc L. ist 37 Jahre alt und aus New Jersey. 

Die "New York Daily News" hatte berichtet, dass der Mann in der Lage war, Benzin auf den Boden der Kirche zu verschütten. Diese Darstellung wurde bislang jedoch noch nicht von Dritten bestätigt. Das Erzbistum erklärte, es sei kein Benzin in den Dom gelangt.

Auf die Frage der Polizei, warum er versuchte, Benzinbehälter in die größte katholische Kirche von New York City zu bringen, gab Lamparello "inkonsistente Antworten", so die Behörden.

Der stellvertretende NYPD-Kommissar John Miller sagte gegenüber Reportern, dass der Mann schließlich ausgesagt habe, dass er "durch die Kathedrale abkürzen wollte, um zur Madison Avenue zu gelangen; dass seinem Auto das Benzin ausgegangen sei".

Nachdem die Polizei jedoch seinen Minivan inspiziert und festgestellt hatte, dass dieser keineswegs leer war, wurde Marc L. in Haft genommen.

Der Verdächtige gilt als "geistig gestört" und sei "polizeibekannt", so die Behörden weiter.

Bis mindestens 2013 arbeitete er als Musikdirektor in einer Pfarrgemeinde in New Jersey. Er habe auch als Philosophieprofessor gearbeitet und einen Abschluss in Philosophie vom Boston College, einer katholischen Hochschule.

Nach Angaben der Polizei ist das eigentliche Motiv des Mannes weiter unklar.

New Yorker Erzbischof, Kardinal Timothy Dolan, Besorgnis über die Sicherheit der St. Patricks-Kathedrale ausgedrückt.

Wie die Kathedrale Notre-Dame von Paris hat der New Yorker Dom ein Holzdach.

Der Brandschutz wurde erst kürzlich im Rahmen einer 177 Millionen Dollar teuren Sanierung verbessert.

Das könnte Sie auch interessieren: