"Das Antliz der Liebe Christi": Papst Franziskus empfängt Obdachlosen-Wohnprojekt

Papst Franziskus mit Mitgliedern des Vereins "Lazare" im Vatikan.
Foto: Vatican Media / CNA Deutsch

Papst Franziskus hat innerhalb weniger Monate zum zweiten Mal eine Gruppe des Obdachlosen-Wohnprojekts "Lazare" aus Frankreich im Vatikan empfangen.

 

Bereits im Mai 2021 empfing der Pontifex Vertreter der Vereinigung, die Wohngemeinschaften von sechs bis zehn Personen für junge Erwachsene und Obdachlose organisiert.

Er danke Gott für "die schöne Erfahrung, die ihr im Zusammenleben macht, und für die täglich gelebte Brüderlichkeit", sagte der Papst laut einer Mitteilung des Vatikans den Besuchern. 

Lazare sei "ein Schaufenster der sozialen Freundschaft, zu der wir alle aufgerufen sind" in einer Welt "voller Gleichgültigkeit, Individualismus und Egoismus". 

Er lade die französischen Besucher ein, "fest in euren Überzeugungen und in eurem Glauben zu bleiben", sagte der Papst in seiner Ansprache. "Begnügt Euch nicht mit einem Leben der Freundschaft und des Austauschs unter den Mitgliedern Eurer Vereinigung, sondern geht weiter. Weiter in der Peripherie, oft voller Einsamkeit, Traurigkeit, innerer Wunden und Verlust des Lebensgefühls", so Franziskus wörtlich.

Der Papst habe auch bewegende Zeugnisse der Jugendlichen gehört, und diese auf ihrem Weg ermutigt, teilte das Presse-Amt des Vatikans mit: "Ihr seid das Antlitz der Liebe Christi".

Das könnte Sie auch interessieren: