Gründer von Sodalitium Christianae Vitae aus Gemeinschaft entfernt

Das Symbol der Gemeinschaft
Foto: CNA / Archiv
Facebook Twitter Google+ Pinterest Addthis

Der Gründer von Sodalitium Christianae Vitae (SCV) ist letztgültig aus der Gemeinschaft entfernt und mit einer Reihe von Sanktionen belegt worden.

Das teilte SCV am 20. Februar in einer Erklärung mit.

Luis Figari darf kein Mitglied der Gemeinschaft kontaktieren und auch nicht in seine Heimat Peru zurückkehren.

Bereits am 30. Januar 2017 verbot die Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens Figari den Kontakt zu den Mitgliedern der Gesellschaft, nachdem festgestellt wurde, dass er Mitglieder sexuell und psychologisch missbrauchte und andere Formen von Machtmissbrauch begangen hatte.

Figari legte sofort Berufung gegen diese Entscheidung ein und legte 2018 eine zweite Berufung ein, nachdem seine erste abgelehnt wurde.

Im Januar 2017 ordnete die Kongregation für die Institute geweihten Lebens und für die Gesellschaften apostolischen Lebens an, dass Figari nur "mit Ausnahme von schweren Motiven und immer mit schriftlicher Genehmigung" nach Peru reisen dürfe. Figari müsse an einem Ort leben, wo es kein SCV-Zentrum gibt und dürfe keinerlei Kontakt mit Mitgliedern haben. Auch öffentliche Auftritte wurden untersagt, sowie die Veröffentlichung privater Erklärungen.

Ein Sodalit wurde als Ansprechpartner für Figari benannt, falls es notwendig sein sollte, eine Kommunikation herzustellen.

Der Generalobere der Gemeinschaft, José David Correa, veröffentlichte am 5. Februar 2019 ein Dekret, das besagt, dass Figari aufgrund der Ablehnung der Beschwerden nun endgültig den Beschränkungen des Jahres 2017 unterliegt. Figari wurde über diese Restriktionen informiert.

Derzeit hat Figari seinen Wohnsitz in Rom in einer Unterkunft, die früher der Gemeinschaft angehörte. Dies ist nicht mehr der Fall, und Figari wird weiterhin in der Wohnstätte bleiben, "bis die Details eines neuen Wohnorts geklärt sind", so die Mitteilung von SCV.

Die Gesellschaft apostolischen Lebens wurde 1971 in Peru gegründet und 1997 päpstlich anerkannt. Der Executive Director von CNA, Alejandro Bermúdez, ist Mitglied der Gemeinschaft.

Das könnte Sie auch interessieren: