Petersplatz erstrahlt mit Christbaum - und zeigt eine Krippe aus Sand (Bericht und Video)

Erleuchtung auf dem Petersplatz: Die feierliche Einweihung von Christbaum und Krippe am 7. Dezember 2018
Foto: Courtney Grogan / CNA Deutsch
Previous Next

Auf dem Petersplatz ist am heutigen 7. Dezember der Weihnachtsbaum und die Krippe feierlich eingeweiht worden. "Mit seinen Lichtern erinnere uns der Christbaum wiederum daran, dass Jesus das Licht der Welt ist, das die Dunkelheit der Feindschaft vertreibt", betonte dabei Papst Franziskus vor gut 300 Gästen, die Baum und Krippe gestiftet haben.  

Franziskus würdigte die Krippe aus Jesolo, der Stadt an der Adria, sowie die gut 20 Meter hohe Fichte aus dem Wald von Cansiglio.

"Die Krippe und der Baum, faszinierende Symbole für das Weihnachtsfest, sind ein Spiegelbild des Lichts und der Zärtlichkeit Gottes. Diese Symbole helfen jedem dabei, das Fest der Geburt Jesu zu feiern. Wenn wir das Gotteskind betrachten, dann sehen wir jenes Licht, das sich in der Demut der Krippe freisetzt. Deshalb können auch wir Zeugen der Demut, Zärtlichkeit und Güte werden", so der Pontifex.

Die heuer aus 700 Tonnen Sand aus den Dolomiten von Künstlern geschaffene Krippe war vor Ort entstanden.

Diese Krippe erinnerte den Papst an Einfachheit und Zerbrechlichkeit.

"Kleinsein bedeutet Freiheit. Die Kleinen im Sinn des Evangeliums sind nicht nur Licht, sondern auch frei von jeglichem Begehren nach Äußerlichkeiten und Erfolgsanspruch, wie Kinder, die sich spontan ausdrücken. Wir alle sind berufen, vor Gott frei zu sein, die Freiheit eines Kindes vor seinem Vater zu haben. Das Kind Jesus, Sohn Gottes und unser Erlöser, den wir in die Krippe legen, ist heilig in Armut, Kleinheit, Einfachheit und Demut."

Papst Franziskus ermutigte Familien und Gemeinschaften, zusammenzukommen, um über die Bedeutung der Weihnachtstraditionen nachzudenken:

"Die Krippe und der Baum, faszinierende Symbole der Weihnacht, können Familien und Begegnungsstätten ein Spiegelbild des Lichts und der Zärtlichkeit Gottes sein, um jedem zu helfen, das Fest der Geburt Jesu zu feiern."

Courtney Grogan trug zur Berichterstattung bei.

Das könnte Sie auch interessieren: