Jesuit Franz Jálics gestorben

Trauerkerzen
Foto: blickpixel / Pixabay (CC0)
14 February, 2021 / 8:18 AM

Pater Franz Jálics SJ ist am 13. Februar 2021 gestorben. In den letzten drei Jahren lebte er in Budapest in einem Altenheim; er wurde 93 Jahre alt.

Der Jesuit Jálics war ein bekannter Exerzitienmeister und Buchautor. Manche bezeichnen ihn als „Pionier einer Aktualisierung der Exerzitien des Ignatius von Loyola“. Von 1984 bis 2004 leitete er das von ihm gegründete gründet Exerzitienhaus Gries in Oberfranken. Hier entstanden auch seine Bücher, wie „Kontemplative Exerzitien“, „Der kontemplative Weg“, „Lernen wir beten“ oder „Die Geistliche Begleitung im Evangelium“.

Franz Jálics  wurde 1927 in Budapest geboren. Im 2. Weltkrieg befand er sich während der Bombardierung Nürnbergs in dieser Stadt. Nach dem Abschluss seiner Schulbildung in Ungarn trat er 1947 in das Noviziat der Gesellschaft Jesu ein. Als die Kommunisten ihn zwangen, das Land zu verlassen, setzte er seine Studien der Philosophie in Pullach und Löwen/Belgien fort. 

Danach schickte ihn sein Orden nach Chile um Theologie zu studieren. Von hier aus schicken ihn seine Oberen als Lehrer für Fundamentaltheologie und Dogmatik nach Buenos Aires in Argentinien. Außerdem war er Spiritual im Scholastikat.

Jálics ging 1974 in ein Elendsviertel von Buenos Aires, um das Leben mit den Armen zu teilen. Nach dem Putsch der Militärs 1976 wurde er  von den argentinischen Militärs verhaftet. Ein halbes Jahr war er mit verbundenen Augen in einer Zelle eingesperrt. In jener Zeit war Jorge Bergoglio Provinzial der Jesuiten in Argentinien und somit Vorgesetzter von Franz Jálics.

Als Kardinal Bergoglio Papst Franziskus wurde, gerieten auch die Umstände der Verhaftung des Jesuiten Jálics in den Focus. Die wahren Umstände liegen nach wie vor im dunkeln, obgleich Pater Jálics später die Erklärung abgab, er und andere seien "nicht von Pater Bergoglio angezeigt" worden. Außerdem erklärte der Priester nach einem Treffen mit dem heutigen Papst Franziskus, er habe seinerseits sich "mit den Geschehnissen versöhnt" und betrachte sie als abgeschlossen.

Seit 1978 lebte Pater Franz Jálics SJ als Exerzitienleiter in Deutschland. 

Das könnte Sie auch interessieren: 

;