Meinung: Bischof Gerhard Fürst