Mexiko: Eine Million Menschen demonstrieren für Lebensrecht

Marsch für Frauen, Leben und Frieden in Mexiko
Twitter @Afavormujervida

Am vergangenen Wochenende, dem 8. und 9. Oktober, demonstrierten mehr als eine Million Menschen in 30 Bundesstaaten der Republik für die Frauen, das Leben und den Frieden in Mexiko.



Mehr in Welt

Die Kundgebungen, die in einer fröhlichen und friedlichen Atmosphäre abgehalten wurden, fanden in verschiedenen Städten in insgesamt 30 Bundesstaaten "für die Anliegen der Frauen, den Schutz des menschlichen Lebens und den so ersehnten Frieden in Mexiko" statt.

"Ich marschiere im Namen von Millionen von Frauen, ich komme und trage mein Herz in Händen, ich komme für meine Familie, für meine Freunde, für mein Land", erklärte Laura, eine der Teilnehmerinnen.

"Es schmerzt uns sehr, dass sie nicht auf uns achten, und es gibt immer noch jene, die den Frauen und dem Leben unserer Kinder im Mutterleib als Feinde gegenüberstehen", fügte sie hinzu.

Einer der Sprecher der Veranstaltung betonte: "Was wir wollen, sind Lebensmöglichkeiten für uns selbst und unsere Kinder."

Beim "Engel der Unabhängigkeit" wurde ein Manifest verlesen, in dem die folgenden vier Punkte gefordert wurden:

1. Gesetze zugunsten von Frauen in prekären Situationen erlassen, welche die Wurzeln ihrer Probleme angehen.

2. Das Leben jedes Menschen vor und nach der Geburt gleichermaßen schützen, ohne Diskriminierung, weder aufgrund von Entwicklungsstand, Gesundheitszustand oder anderen Gründen.

3. Öffentliche Politik zugunsten des Friedens und der Einheit für alle, insbesondere für die Familien

4. Das Vertrauen der Bürger wiederherstellen, damit wir in Frieden und Harmonie ohne Gewalt zusammenleben können.

Mujeryvida.org.mx, die Institution, die zu den Märschen aufgerufen hat, wird von mehr als tausend Organisationen in ganz Mexiko unterstützt und ermutigt, auf die Bedürfnisse schwangerer Frauen einzugehen und das Leben aller in jeder Phasen zu achten. 

Das könnte Sie auch interessieren: