Papst Franziskus in Schweden gelandet: Auftakt einer Reise mit ökumenischem Anliegen

Offizielle Begrüßung in Malmö.
CNA/Angela Ambrogetti

Bei Nebel und trübem Wetter ist Papst Franziskus am heutigen Montag in Malmö gelandet. Bereits auf dem Flug dorthin heute Vormittag betonte er gegenüber Journalisten, dass das ökumenische Anliegen seiner Reise "sehr wichtig sei".

https://twitter.com/CNAdeutsch/status/793027856179798016 

Weiter geht es nun mit dem Programm, darunter: 

  • Offizieller Empfang
  • Höflichkeitsbesuch der königlichen Familie in der Stadt Lund
  • Ökumenisches Gebet in der Lutherischen Kathedrale von Lund
  • Ökumenisches Treffen mit Abordnungen in der Arena von Malmö

Am morgigen Dienstag dann stehen folgende Programmpunkte an:

9:30 Uhr Heilige Messe in Malmö

12:45 Uhr Rückflug vom Flughafen Malmö nach Rom

15:30 Ankunft am Flughafen Rom-Ciampino

Mehr in Europa

Aus dem Vatikan wurde bereits im September mitgeteilt: "Seine Heiligkeit Franziskus beabsichtigt, an der gemeinsamen Zeremonie der katholischen Kirche und der Lutherischen Weltbundes teilzunehmen, um der 500. Jährung der Reformation zu gedenken, die in Lund, Schweden, am Montag 31. Oktober 2016 stattfindet".

Kardinal Kurt Koch, Präsident des Päpstlichen Rates zur Förderung der Einheit der Christen, hatte erklärt: "Indem wir uns gemeinsam auf die Zentralität der Gottesfrage und auf einen christozentrischen Ansatz konzentrieren, werden Lutheraner und Katholiken auf ökumenische Weise der Reformation gedenken können, nicht nur auf rein pragmatische Art, sondern in einem tieferen Sinn des Glaubens an den gekreuzigten und auferstandenen Herrn".

Das könnte Sie auch interessieren: