35-jähriger Prämonstratenser Leopold Baumberger wird neuer Abt von Stift Wilten

Abt Leopold Baumberger OPraem
Maximilian Markschläger

Der erst 35-jährige Prämonstratenser Leopold Baumberger ist neuer Abt von Stift Wilten im österreichischen Innsbruck. Das berühmte Kloster geht zurück auf das Jahr 1138.

„Die Wahl des neuen Abtes war notwendig geworden, da Prälat Schreier im Dezember des vergangenen Jahres sein 70. Lebensjahr vollendet hatte und damit sein Amt zurücklegen musste“, erinnerte das Stift in einer Presseaussendung am Montag. „Es ist nämlich laut den Konstitutionen der Prämonstratenser Sache der Kanonie, vor der jeweiligen Abtwahl die Altersgrenze festzulegen.“

Der neue Abt wurde 1987 in Steyr geboren und studierte Pharmazie in Graz. Danach begann er sein Theologiestudium in Innsbruck und lernte dort die Prämonstratenser von Wilten kennen. Im Jahr 2018 legte er seine Ewige Profess ab und wurde 2019 zum Priester geweiht. Seither arbeitete er in der regulären sowie in der kategorialen Seelsorge.

Nach der Wahl erklärte Abt Leopold: „Die ersten Spuren des Glaubens reichen in Wilten bis in die Zeit der Römer zurück. Diese Tradition ist ein lebendiger Schatz, der uns anvertraut ist. Jede Generation hat den Auftrag, diese Geschichte weiterzuschreiben. Beständig muss der Boden bearbeitet werden, damit die Frohe Botschaft des Auferstandenen bei den Menschen ankommen und im Herzen Wurzeln schlagen kann. Dafür sind das Zusammenwirken der Talente und Fähigkeiten, sowie der volle Einsatz der ganzen Gemeinschaft nötig, ebenso wie die Unterstützung durch Menschen, die mit uns zu Gott unterwegs sind.“

Der Abt bat Gott, „aufs Neue das Feuer des Heiligen Geistes“ zu entfachen, „damit Wilten noch für viele weitere Generationen ein Ort des lebendigen Glaubens bleibt. Ich bitte alle herzlich um ihr Gebet, auf dass es uns miteinander gelingt, diese Brücke in die Zukunft zu schlagen!“

Erhalten Sie Top-Nachrichten von CNA Deutsch direkt via WhatsApp und Telegram.

Schluss mit der Suche nach katholischen Nachrichten – Hier kommen sie zu Ihnen.